Volleyball: 3. Liga Frauen
USC II wehrt gegen VCO drei Matchbälle ab und schlägt Cloppenburg glatt

Münster -

Die zweite Mannschaft des USC Münster hat sich mit zwei Erfolgen binnen 24 Stunden zurückgemeldet. Im hart umkämpften Derby gegen den VCO Münster musste der Meister der Vorsaison beim 3:2 drei Matchbälle abwehren. Gegen den TV Cloppenburg gewann er glatt 3:0.

Sonntag, 29.09.2019, 19:26 Uhr
Lea Quebeck (r.) feierte mit dem USC II fünf Punkte. 
Lea Quebeck (r.) feierte mit dem USC II fünf Punkte.  Foto: fotoideen.com

Die ersten Zähler der Saison sind auf das Konto des USC Münster II geflossen – und zwar gleich fünf an der Zahl. Nach dem 131-minütigen 3:2 (23:25, 26:24, 22:25, 25:22, 17:15) im Derby gegen den VC Olympia Münster legte das Team von Trainer Axel Büring ein 3:0 (25:19, 25:14, 25:19) beim TV Cloppenburg nach. „Die Punkte tun uns natürlich richtig gut. Gegen den VCO haben wir unser bestes Saisonspiel gezeigt, es war eine gute Partie mit vielen langen Ballwechseln“, sagte Büring, der auch dem Gegner vom Bundesstützpunkt ein großes Kompliment aussprach. „Wir dürfen uns auf viele tolle Talente freuen.“ Zufrieden war auch sein Kollege Justin Wolff nach dem Tiebreak-Krimi, bei dem seine Mannschaft drei Matchbälle (14:11) vergab. „Wir haben phasenweise extrem guten Volleyball gespielt. Auch wenn wir mal Momente dabei hatten, in denen wir einfache Fehler gemacht oder uns nicht an den Matchplan gehalten haben, können wir auf diese Leistung stolz sein“, sagte Wolff.

Titel

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6967256?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F194%2F
Was das „Bündnis für moderne Mobilität“ für Münster bringt
Oberbürgermeister Markus Lewe (r.) war am Donnerstag bei Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (M.) in Berlin zu Gast.
Nachrichten-Ticker