Volleyball: 3. Liga Frauen
BW Aasee beim 0:3 gegen Emlichheim nahe an einem Satzgewinn

Münster -

Es soll einfach nicht sein. Auch nach vier Spieltagen wartet BW Aasee weiter auf den ersten Satz- und damit auch auf den ersten Punktgewinn der Drittliga-Saison. Dabei hätten die Blau-Weißen gegen Union Emlichheim II beinahe den Bock umgeschmissen.

Sonntag, 06.10.2019, 18:52 Uhr aktualisiert: 06.10.2019, 19:08 Uhr
Co-Trainerin Maren Annacker hatte am Sonntag an der Seitenlinie für ihren verhinderten Ehemann Kai das Sagen – und verlor mit BW Aasee 0:3 gegen Emlichheim.
Co-Trainerin Maren Annacker hatte am Sonntag an der Seitenlinie für ihren verhinderten Ehemann Kai das Sagen – und verlor mit BW Aasee 0:3 gegen Emlichheim. Foto: Jörg Papke

Sie waren so nah dran an einem Satzgewinn, besonders im ersten Durchgang fehlte den Drittliga-Volleyballerinnen von BW Aasee nicht viel. Aber es fehlte halt etwas, und so verloren die Blau-Weißen 0:3 (26:28, 21:25, 24:26) gegen den SC Union Emlichheim II . „Wir machen es ganz gut, brauchen aber ein sehr gut. Es fehlt uns das letzte Quäntchen Abgezocktheit“, sagte Co-Trainerin Maren Annacker , die ihren Mann Kai an der Seitenlinie vertrat.

19:11 lag BWA in Abschnitt eins vorne, transportiere diesen Vorsprung aber nicht zum ersten Satzgewinn der Saison. „Da war Emlichheim ein bisschen schlauer und effektiver“, meinte Annacker, die im dritten Durchgang eine Aufholjagd (0:4, 17:20) ihrer Schützlinge sah. „Die Moral stimmt, wir ziehen unser Spiel durch. Nur nicht bis zum Ende.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6983785?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F194%2F
Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Großbrand am FMO: Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Nachrichten-Ticker