Warendorf
Hoetmars Herren-Sextett behält die Rote Laterne

Dienstag, 29.01.2008, 15:01 Uhr

Hoetmar . Eine negative Bilanz erspielten die TT-Seniorenmannschaften des SC Hoetmar in der vergangenen Spielwoche . Ein bitteres 2:8 kassierte die erste Frauenmannschaft im Heimspiel der Bezirksliga gegen den SC Nienberge I, die sich schon nach den zwei verlorenen Doppeln von Seidel / Leinkenjost und Redbrake / Kappelhoff abzeichnete. Zwei Einzelsiege von Heike Seidel sorgten für Ergebniskorrektur.

Vom Pech verfolgt war die erste Herrenmannschaft beim 4:9 bei Ostbevern II. Einige Spiele wurden erst im Entscheidungssatz zugunsten Ostbeverns entschieden. Es setzten sich Waltmann / Holtrup, Karsten Waltmann (1), Karsten Holtrup (1) und Uwe Heydasch (1) in Szene. Mit fünf Pluspunkten rangiert das heimische Sextett weiterhin auf dem letzten Platz.

Ein 5:9 kassierte die zweite Herrenmannschaft im Heimspiel der ersten Kreisklasse gegen Everswinkel II. Hoetmar war zwar nahe am Punktgewinn, doch der Gast konnte in den entscheidenden Phasen immer mehr zusetzen. Auf Hoetmarer Seite waren Flasskamp / Freitag, Johannes Bütfering (1), Ralf Beste (1), Walter Flasskamp (1) und Ralf Beste (1) erfolgreich. Es spielten Brockhausen / Schroff, Kather / Hundehege, Raphael Schroff (2), Daniel Kather (1), Christoph Berkemeier (1), Frank Hundehege (2) und Andreas Fullenkamp (1).

Den einzigen Erfolg verbuchte die dritte Frauenmannschaft per 8:0 beim Letzten der ersten Kreisklasse für sich. Freitag / Harbert, Hackbarth / Althoetmar, Ingeborg Harbert (2), Annette Freitag (2), Birgit Hackbarth (1) und Anita Althoetmar (1) waren für Hoetmar erfolgreich.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/490505?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F719313%2F719328%2F
Nachrichten-Ticker