Warendorf
Dustin und Nils ragen im Maximare heraus

Mittwoch, 07.05.2008, 15:05 Uhr

Warendorf . 35 Aktive der WSU nahmen am 14. Internationalen Schwimmwettkampf des SV Heessen im Hammer Maximarebad teil. Unter 29 Vereinen, darunter auch niederländische, belegte die WSU am Ende einen hervorragenden sechsten Platz. Mit 17 Gold-, 15 Silber- und sieben Bronzemedallien kehrten die Schwimmer nach Warendorf zurück.

Erfolgreichste Teilnehmer waren Dustin Neumann (Jahrgang 1993) und Nils Hostermann (1997). Dustin siegte über die 100m Rücken (1:10,41 Minuten), über 100m und 200m Brust (1:13,31 und 2:42,15). Nicht nachstehen wollte hier Nils Holstermann. Er gewann sämtliche Strecken in der Disziplin Brust. Über 50m (0:46,24), 100m (1:47,34) und 200m (3:57,72) war er nicht zu schlagen.

Einen tollen Wettkampf bot auch Sina Löbke aus dem Jahrgang 1997. Sie verbesserte ihre persönlichen Bestzeiten über ihre Paradestrecken, 100m und 200m Rücken, deutlich auf 1:25,95 und 3:04,55 Minuten. Mit diesen Zeiten nahm Sina jeweils die Goldmedaille in Empfang.

Auch der jüngste Teilnehmer der WSU, Jan Holstermann aus dem Jahrgang 2000, konnte sich dreifach in die Siegerlisten eintragen. Über 50m Freistil und 50m Rücken holte er jeweils Platz eins. Über 50m Freistil wurde er Zweiter.

Insgesamt waren die Trainer der WSU mit dem Abschneiden der Aktiven zufrieden und gehen guten Mutes in die nächsten Wochen der Saison. Dann stehen noch diverse Meisterschaften auf dem Plan.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/413713?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F719313%2F719323%2F
Nachrichten-Ticker