Warendorf
Anja Feidieker macht alles klar

Sonntag, 07.09.2008, 17:09 Uhr

Sassenberg . Das war Maßarbeit : Nach 60 spannenden Minuten landeten Sassenbergs Landesliga-Handballerinnen einen 19:18 (9:9)-Heimsieg über den 1. HC Ibbenbüren . „Ich war selten nach einem Spiel so nass geschwitzt“, stöhnte Uwe Landau , der neue Trainer des siegreichen Teams.

Beide Mannschaften bewegten sich auf Augenhöhe, deutliche Führungen blieben aus. So hieß es nach 30 Minuten leistungsgerecht 9:9 unentschieden. Die Initialzündung für einen Leistungsschub besorgte VfL-Torhüterin Jana Linda Schlue , die beim Stande von 12:13 einen Gegenstoß toll parierte. Ihre Mitspielerinnen wachten auf und legten mit vier Toren in Folge den Grundstein zum Sieg. Allerdings gab sich der Gast nicht freiwillig geschlagen. Er kämpfte sich noch einmal bis auf einen Treffer heran. Erst als Anja Feidieker in der Schlussminute von rechts das 19:17 markierte, war die Messe gelesen.

„Das Spiel hätte auch anders ausgehen können, wir sind noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Ich weiß auch nicht, warum meine Mannschaft so nervös agierte“, sagte Landau, der neben Schlue auch Carina Westermann und Elena Guber ein Extralob aussprach.

Sassenberg: Schlue, Müller - Westermann (5/2), Bastiaan, Löppenberg, Guber (je 3), Frye, Feidieker (je 2) Galeitzke, Janevski (1), Eirund, Hermetsberger.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/560059?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F719313%2F719317%2F
Nachrichten-Ticker