Warendorf
Erster Seriensieger steht fest

Milte - Die erste der drei Prüfungsserien im Kreisreiterverband ist entschieden. Der RV Gustav Rau Westbevern belegte bei der Pferdeleistungsschau des RV Milte-Sassenberg auf der Reitanlage am Hof Schmiehusen in der dritten Vielseitigkeitswertung um...

Montag, 29.06.2009, 18:06 Uhr

Milte - Die erste der drei Prüfungsserien im Kreisreiterverband ist entschieden. Der RV Gustav Rau Westbevern belegte bei der Pferdeleistungsschau des RV Milte-Sassenberg auf der Reitanlage am Hof Schmiehusen in der dritten Vielseitigkeitswertung um den Pokal der Oelder Pott´s Brauerei hinter dem RFV Warendorf zwar lediglich den zweiten Platz. Nach ihren beiden vorausgegangenen Siegen an der Freckenhorster Fachschule „Reiten“ auf dem Hof Schulze Niehues und bei der Warendorfer Vielseitigkeit auf dem Gelände der Bundeswehr-Sportschule gab es jedoch am Gesamtsieg der Westbeverner Buschreiter nichts mehr zu rütteln. Insgesamt erreichten sie 86 Punkte.

Den zweiten Platz in der Gesamtwertung belegte der RFV Ostbevern mit 76 Punkten, zunächst in Freckenhorst und Warendorf an zweiter Stelle notiert, beim Finale jedoch erst an dritter. Mit Gold beim Finale gab es für den RFV Warendorf zugleich Bronze in der Serie (74 Punkte), nach dem mäßigen Abschneiden auf heimischem Boden eigentlich schon abgeschrieben. Die Startergemeinschaft RFV Ahlen / RFV Sendenhorst folgt mit 66 Punkten an vierter Stelle. Das Minimalziel hat Theo Mertenskötter, der Vorsitzende des RFV Ahlen, also erreicht. Es ist bei der Pokalübergabe auf dem Malzboden der Oelder Pott´s Brauerei dabei. Und auch die Milter Reiter, die sich mit 64 Zählern an fünfter Stelle behaupteten.

In der Einzelwertung der Kombinierten Vielseitigkeitsprüfung Klasse E siegte die Warendorfer Amazone Kristina Weitkamp auf Catweazle, die vergleichsweise bescheidene 22,50 Strafpunkte im Gepäck hatte. Sie siegte in der Dressur und belegte beim Geländeritt den sechsten Platz. Nils Trebbe, RV Gustav Rau Westbevern, folgte mit Flaeme in der „Kombi“ an zweiter Stelle (30,0). Er dominierte das Springen und belegte in der Dressur den zweiten Platz. Gregor Nowag (RFV Ostbevern) ist nach Lebensalter der jungen Konkurrenz zwar deutlich überlegen, fühlt sich bei ihr dennoch ausgesprochen wohl und reihte sich mit Rex Ricardo gern an dritter Stelle ein (37,50).

Wenn sein Vierbeiner auch Ladykracher heißt, Frank Ostholt (RFV Vornholz) ist ein ausgesprochener Sympathieträger. Und als solcher führte er die Kombinierte Wertung der Klasse A an. Mit 33,10 Strafpunkten allerdings nur in der zweiten Abteilung, denn Thomas Baune (RV Gustav Rau Westbevern) konnte es vergangenes Wochenende noch etwas besser. 29,5 Strafpunkte brachten ihm und Luigi den Sieg in der ersten Abteilung. Frederike Weitkamp, RFV Warendorf, folgte ihm mit Gentle Hawk an zweiter Stelle (34,5). Man sieht, die Buschreiterei kann also durchaus ein „Familiengeschäft“ sein.

Ein anderes ist der Große Preis der Milter Reitertage, einer Zwei-Sterne-Springprüfung der Klasse M. Hier zeigte sich die Milter Amazone Anna Lutter auf die Sekunde genau topfit. Mit ihr Graf Schulte. Sie siegten nach Stechen vor Reinhard Lütke-Harmann (RFV Albersloh) auf Par Excellence und Mark Scharffetter (RFV Telgte-Lauheide,), der mit Phantasie den dritten Platz belegte und mit ebensolcher Chelesio an vierter Stelle folgen ließ.

Der große Preis im Milter Dressurviereck hatte Sonntag einen französischen Namen: Prix St. Georges. Und hier wiederholte sich das Bild des Samstags, wie es bei der S-Dressur vorgefunden wurde. In der ersten Abteilung drängelten sich die Milter Amazonen und Reiter. Wir berichteten bereits. Nicht aber von der zweiten Abteilung. Da war es Samstag Helen Langehanenberg aus Münster, die mit Dorado W den Rechenschieber zu hektischen Ausschlägen verleitete. 843 Punkte führten in einer Konkurrenz zu Gold, bei der wir Carolin Nowag, RFV Ostbevern, mit Etienne la petite (WNS 809) an sechster Stelle platziert sehen, ein Ergebnis allerdings, das in der ersten Abteilung zu Silber gereicht hätte. Sonntag nahm Verena Hepp (Lienen) das Siegertreppchen in der zweiten Abteilung mit Schwung aus dem Sattel von Cortez (WNS 785). Mit ihrem Ergebnis reichte sie allerdings an die Bestleistung der ersten Abteilung nicht heran. Die wurde von Lilli Hoffmann (RV Milte-Sassenberg) und Athlet erbracht (WNS 811).

Die Milter Reitertage sind also immer für eine Überraschung gut.

Ergebnisse :

Dressurplatz I

Dressurprüfung Kl. S*, Abt. B: 1. Helen Langehanenberg, RV St. Georg Münster, Dorado W, WNS 843; 6. Carolin Nowag, RFV Ostbevern, Etienne la petite, WNS 809.

Gelände

Geländereiterwettbewerb: 1. Mona Westhus, RFV Vornholz, Nanoh, WN 8,0; 2. Laura Mußmann, RV Milte-Sassenberg, Veronique, WN 7,6.

Geländeritt Kl. E mit Stilwertung (Teilprüfung der Kombinierten Wertung Klasse E): 1. Katrin Holwitt, RV Milte-Sassenberg, Rafiness, WN 7,8; 6. Kristina Weitkamp, RFV Warendorf, Catweazle, WN 7,4; 8. Eva Maria Eikenkötter, RV Milte-Sassenberg, Paul, WN 7,2.

Geländeritt Kl. A mit Stilwertung (Teilprüfung der Kombinierten Wertung Klasse A): 1. und 2. Andreas Ostholt, RFV Vornholz, mit Hermine, WN 9,0, und Falke, WN 8,5; 7. Frederike Weitkamp, RFV Warendorf, Gentle Hawk, WN 8,0; 8. Stefan Schoster, RFV Warendorf, Don-Albert, WN 7,9; 10. Stephanie Junker, RV Milte-Sassenberg, Pretty Picabo, WN 7,7.

Turnierplatz

Springprüfung Kl. A** (2. Wertung für die VEKA-Trophy): 1. Heinz Rolf, RV Gustav Rau Westbevern, Pascavell, 0/39,49; 2. Annabell Miesner, RV Milte-Sassenberg, Pinot Orange, 0/40,92; 5. Alexandra Lüth, RV Milte-Sassenberg, Leroy, 0/44,93; 6. Jacqueline Russell, RV Milte-Sassenberg, Reggio di Calabrio, 0/45,47; 7. Anja Pohlschmidt, ZRFV St. Hubertus Füchtorf, Pohli P, 0/46,96.

Springprüfung Kl. L mit Idealzeit, Abt. A: 1. Meike Tomkiewicz, ZRFV Lienen, Peanuts, 0/58,99; 2. und 3. Simone Frense, RV Milte-Sassenberg, mit Red Power Ranger, 0/58,61, und Petite Fleur, 0/60,20. Abt. B: 1. Rupert Carl Winkelmann, RFV Telgte-Lauheide, Weatherby, 0/59,49; 4. Andre Horstmann, RFV Alverskirchen-Everswinkel, Lisann, 0/60,74.

unter Flutlicht, Springprüfung Kl. M* mit Stechen: 1. Simone Frense, RV Milte-Sassenberg, Petite Fleur, 0/35,26; 2. Andreas Ostholt, RFV Vornholz, Easy Way, 0/35,52; 4. Markus Scharmann, RFV Vornholz, Luc Luxus, 4/37,24 (alle nach Stechen); 5. Andreas Ostholt, RFV Vornholz, Duquesa, 0,5/75,36; 7. Martin Fink, RV Milte-Sassenberg, La Vita, 0,5/75,84.

Sonntag, 28. Juni

Dressurplatz I

Kleinpferde-Dressurprüfung Klasse A: 1. Mali de Sainte Fare, RV St. Georg Salzkotten, Don Joshi II, WN 8,4.

Dressurponyprüfung Kl. A (Qualifikation Bundeschampionat): 1. Mali de Sainte Fare, RV St. Georg Salzkotten, Don Joshi II, WN 7,5.

Dressurponyprüfung Kl. L (Qualifikation Bundeschampionat): 1. Bianca Nowag, RFV Ostbevern, Die kleine Liebe, WN 8,1.

Prix St. Georges, Dressurprüfung Kl. S*, Abt. A: 1. Lilli Hoffmann, RV Milte-Sassenberg, Athlet, WNS 811; 2. und 3. Frank Mohr, RV Milte-Sassenberg, mit Lindgren, WNS 779, und Dakato, WNS 777; 5. Stefanie Schmiehusen, RV Milte-Sassenberg, Warbeau, WNS 762. Abt. B: 1. Verena Hepp, ZRFV Lienen, Cortez, WNS 785.

Dressurplatz II

Eignungsprüfung für Reitpferde o. M.: 1. Patricia Breuer, RV Milte-Sassenberg, Caschmir, WN 7,8; 3. Natalie Freye, RV Milte-Sassenberg, Filou, WN 7,5.

Dressurreiterprüfung Kl. L, Abt. A: 1. Vanessa Rusche, RFV Ostbevern, Hydalra, WN 8,0; 2. Jennifer Kukuk, RFV Warendorf, Sanddorn, WN 7,8; 7. Frederike Weitkamp, RFV Warendorf, Blue, und Annika Struß, RV Milte-Sassenberg, Porte Bonheur, beide WN 7,3. Abt. B: 1. Martina Bruchhaus, RV Milte-Sassenberg, Sunnys-Victor, WN 8,0; 2. Birgitta Holböke, RFV Ostenfelde-Beelen, Gwendoline, WN 7,8; 3. Daniela Smitana, RV Milte-Sassenberg, Don Giovanni, WN 7,4; 4. Konstanze Kierchhoff, RV Milte-Sassenberg, Royal-Rubindahl, WN 7,3.

Reiterwettbewerb für Mädchen, Abt. A: 1. Marina Leimkühler, RFV Ostbevern, Apocalypse now, WN 7,8; 3. Jana Habrock, RV Milte-Sassenberg, Ginger, WN 7,5; 4. Lisa Rutte, RV Milte-Sassenberg, Perfect Joe, WN 7,4; 5. Marie Baumjohann, RV Milte-Sassenberg, Shari, WN 7,3; 7. Katharina Müller, RV Milte-Sassenberg, Esmeralda, WN 7,0. Abt. B: 1. Jana Mausberg, RV Gustav Rau Westbevern, Maja, WN 8,0; 2. Meike Vinke, RV Milte-Sassenberg, Pina Colada, WN 7,8; 8. Maja Claire Mack, RV Milte-Sassenberg, Black Pearl, WN 7,1. Abt. C: 1. Franziska Bücker, Integr. ZRFV Ladbergen, Diana, WN 7,7; 4. Miriam Pohlschmidt, ZRFV St. Hubertus Füchtorf, Hesselteich´s Las Vegas, WN 7,2; 6. Lisa Große Streine, RV Milte-Sassenberg, Gaudeamus Genius, und Jessica Lütke Föller, RFV Ostenfelde-Beelen, Rashid, beide WN 7,0.

Reithalle

Dressurreiterprüfung Kl. A, Abt. A: 1. Katharina Knopp, RFV Hiltrup, Biofee, WN 8,1; 3. Stephanie Gieske, RFV Vornholz, Rubi wan Kenubi, WN 7,6; 5. Kristin Freitag, RV Milte-Sassenberg, Grace, WN 7,4; 6. Eva-Maria Elbracht, RV Milte-Sassenberg, Amparo, WN 7,2. Abt. B: 1. Katharina Kuhsträter, RFV Handorf-Sudmühle, Ballantine´s WN 8,2. Abt. C: 1. Ruth Elkmann, RFV Vornholz, Glenn E, WN 7,8; 2. Birgitta Holböke, RFV Ostenfelde-Beelen, Gwendoline, WN 7,5.

Dressurreiterprüfung Kl. A (Senioren): 1. Kerstin Scharnhorst, RZV Plettenberg, Poly Swing S, WN 7,5.

Reiterwettbewerb für Jungen: 1. Hendrik Schuckenberg, RV Milte-Sassenberg, Veronique, WN 7,8; 3. Heiner Rutte, RV Milte-Sassenberg, Perfect Joe, WN 7,3.

Dressurreiterprüfung Kl. L (Senioren): 1. Kerstin Scharnhorst, RZV Plettenberg, Poly Swing S, WN 6,9; 3. Klaus Strautmann, RV Milte-Sassenberg, Cinderella, WN 6,5; 4. Andreas Becker, RV Milte-Sassenberg, Royal Black, WN 6,2.

Turnierplatz

Springprüfung Kl. E (Teilprüfung Kombinierte Wertung Kl. E): 1. Nils Trebbe, RV Gustav Rau Westbevern, Flaeme, 0/40,70; 2. Eva-Leonie Benkmann, RV Milte-Sassenberg, Charis, 0/42,07; 5. Eva Maria Eikenkötter, RV Milte-Sassenberg, Paul, 0/43,94; 7. Katrin Holwitt, RV Milte-Sassenberg, Rafiness, 0/44,37.

Platzierung Kombinierte Wertung Kl. E: 1. Kristina Weitkamp, RFV Warendorf, Catweazle, 22,5 Strafpunkte; 4. Katrin Holwitt, RV Milte-Sassenberg, Rafiness, 43,5; 8. Eva Maria Eikenkötter, RV Milte-Sassenberg, Paul.

Stilspringprüfung Kl. L, Abt. A: 1. Kira Gremme, RFV Greven, Landara, WN 8,5; 3. Leonie Budde, RFV Vornholz, Lalique, WN 8,3; 8. Annabell Miesner, RV Milte-Sassenberg, Pinot Orange, WN 7,5; 10. Chantal Wiesner, RV Milte-Sassenberg, Giovanni, WN 7,4. Abt. B: 1. Reinhard Lütke-Harmann, RFV Albersloh, Gianna E, WN 7,9; 2. Frank Ostholt, RFV Vornholz, Sir Medicott, WN 7,8; 5. Simone Frense, RV Milte-Sassenberg, Palomina, WN 7,6.

Springprüfung Kl. M*: 1. Frank Ostholt, RFV Vornholz, Hyperion, 0/49,65; 5. Andreas Ostholt, RFV Vornholz, Duquesa, 0/52,83; 9. Simone Frense, RV Milte-Sassenberg, Red Power Ranger, 0/55,59; 10. Anna Lutter, RV Milte-Sassenberg, Graf Schulte, 0/56,51; 11. Martin Fink, RV Milte-Sassenberg, Rosali, 0/57,95.

Springpferdeprüfung Kl. M* (5- und 6j.): 1. Kira Gremme, RFV Greven, Monet, WN 8,0.

Großer Preis der Milter Reitertage, Springprüfung Kl. M** mit Stechen: 1. Anna Lutter, RV Milte-Sassenberg, Graf Schulte, 0/44,43; 2. Reinhard Lütke-Harmann, RFV Albersloh, Par Excellence, 4/41,86; 3. und 4. Mark Scharffetter, RFV Telgte-Lauheide, mit Phantasie, 4/43,01, und Chelesio, 4/43,66; 5. Frank Ostholt, RFV Vornholz, Hyperion, 4/44,27; 6. Anna Lutter, RV Milte-Sassenberg, Reica, 5/47,34; 7. Reinhard Knappheide, RFV Ostbevern, Elvis, 9/47,07.

Springprüfung Kl. A* (Teilprüfung der Kombinierten Wertung Klasse A), Abt. A: 1. Sophia Schwartz, RFV 1876 Amelsbüren, Phenos, 0/51,13; 2. Andreas Ostholt, RFV Vornholz, Hermine, 0/52,79. Abt. B: 1. Lisa Nowag, RFV Ostbevern, Rex Rilana, 0/51,41; 4. Chantal Wiesner, RV Milte-Sassenberg, Poly Swing S, 0/56,30; 6. Stephanie Junker, RV Milte-Sassenberg, Pretty Picabo, 0/58,23.

Platzierung Kombinierte Wertung Kl. A, Abt. A: 1. Thomas Baune, RV Gustav Rau Westbevern, Luigi, 29,5 Strafpunkte; 2. Frederike Weitkamp, RFV Warendorf, Gentle Hawk, 34,5; 5. Andreas Ostholt, RFV Vornholz, Falke, 41,0. Abt. B: 1. Frank Ostholt, RFV Vornholz, Ladykracher N, 33,1; 3. Stefan Schoster, RFV Warendorf, Don-Albert, 38,5; 4. Stephanie Junker, RV Milte-Sassenberg, Pretty Picabo, 40,5.

3. Wertung für den Vielseitigkeitspokal der Oelder Pott´s Brauerei: 1. RFV Warendorf; 2. RV Gustav Rau Westbevern; 3. RFV Ostbevern; 4. RV Milte-Sassenberg; 5. RFV Ahlen/RFV Sendenhorst.

Gesamtwertung für den Vielseitigkeitspokal der Oelder Pott´s Brauerei: 1. RV Gustav Rau Westbevern, 86 Punkte; 2. RFV Ostbevern, 76; 3. RFV Warendorf, 74; 4. RFV Ahlen/RFV Sendenhorst, 66; 5. RV Milte-Sassenberg, 64.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/366218?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F719266%2F719307%2F
Nachrichten-Ticker