Warendorf
Reimann schwimmt auf Rang sieben

Dienstag, 29.03.2011, 18:03 Uhr

Warendorf - Erstmals seit Jahren hat die Warendorfer Sportunion wieder Sportler zu den NRW-Meisterschaften auf den langen Strecken geschickt, da die Meisterschaften dieses Mal quasi vor der Haustür im Maximare in Hamm stattfanden. Von 400 Meter bis 800 Meter Freistil bei den Frauen beziehungsweise 400 Meter bis 1500 Meter Freistil bei den Herren und 400 Meter Lagen wurde alles angeboten.

Die WSU-Schwimmer gingen nur über die 400-Meter-Lagen-Distanz an den Start. Eine Woche zuvor haben die WSU-Athleten bereits die 800-Freistil- beziehungsweise 1500-Meter-Freistil-Distanz bei den Ostwestfalen Meisterschaften in Ennigerloh absolviert.

Bei den Mädchen gingen für die Sportunion Theresa Reimann (Jhg. 1998), Clara Höft und Sina Löbke (beide Jhg. 1997). Alle drei glänzten mit neuer Bestzeit. In ihrer Altersklasse belegten sie einen Platz im Mittelfeld. Theresa Reimann konnte mit ihrer neuen Bestzeit von 5:55,46 Minuten zudem einen neuen Altersklassenrekord aufstellen. Dies gelang auch Sina Löbke mit 5:49,56 Minuten in ihrer Altersklasse.

Bei den Jungen starteten Maximilian Reimann (Jhg. 1996) und Dustin Neumann (Jhg. 1993). Maximilian Reimann belegte mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 5:16,92 Minuten Platz sieben. Dustin Neumann kam in 5:15,51 Minuten auf einen Platz im Mittelfeld.

Da alle fünf WSU-Athleten bereits die 800 beziehungsweise 1500 Meter Freistil und die 400-Meter-Lagen-Distanz geschwommen sind, haben sie den ersten Teil der Qualifikation für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Juni erreicht. Nun müssen sie noch auf den Hauptstrecken unter die besten 30 ihres jeweiligen Jahrgangs schwimmen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/248066?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F719239%2F719249%2F
Nachrichten-Ticker