Warendorf
Hoetmar erkämpft sich einen Punkt

Donnerstag, 07.04.2011, 21:04 Uhr

Hoetmar - „Ob dieser Punkt reicht, wird sich erst am Saisonende zeigen. Meine Mannschaft hat jedenfalls eine kämpferisch ganz hervorragende Vorstellung geboten“, resümierte Hoetmars Trainer Ralf Koßmann nach dem torlosen 0:0-Remis im Kellerderby beim SV Welver .

Die Zuschauer sahen ein kampfbetontes und flottes Bezirksliga-Spiel, in dem es hart, aber nur selten unfair zur Sache ging. In der 20. Minute wurde Hoetmars Isiktekin laut Koßmann elfmeterreif gefoult, doch der Pfiff blieb aus. Kurz vor dem Wechsel vergaben die Gastgeber zwei dicke Chancen, der als Stürmer aufgebotene Mentrup scheiterte auf der anderen Seite nur knapp.

„Auch nach dem Wechsel verlief die Begegnung ausgeglichen“, erklärte Koßmann, „wir haben eine Klasse besser gespielt als am Sonntag gegen Sassenberg.“ In der 70. Minute hatte Hoetmars Keeper Stratmann, der ein sicherer Rückhalt war, seine beste Szene, als er per Glanzparade einen Rückstand verhinderte. In der Schlussviertelstunde besaßen die Hoetmarer dann noch einige Konterchancen und auch gute Möglichkeiten nach Standards.

Hoetmar: Stratmann - Langer, Eggelnpöhler, Laabs, Cardillo (61. Osthues) - Hensel, Asam (72. Schlotmann), Isiktekin, Rama, Echtermann - Mentrup. Tore: Fehlanzeige.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/245601?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F719239%2F719248%2F
Nachrichten-Ticker