Warendorf
Hoetmar vorne wieder zu harmlos

Sonntag, 10.04.2011, 13:04 Uhr

Hoetmar - Die Partystimmung war am Samstagabend sichtlich getrübt, als Hoetmars Routinier Thomas Mentrup seinen 40. Geburtstag feierte. Kein Wunder, hatte der Fußball-Bezirksligist doch wenige Stunden zuvor eine bittere 0:1 (0:1)-Niedrlage beim TuS Wickede /Ruhr kassiert, womit der Abstieg erneut ein Stück näher kam.

Hoetmars Trainer Ralf Koßmann war auch am Tag danach noch mächtig frustriert: „Das war erneut eine ganz bittere Sache. Anders als in Sassenberg haben die Jungs eine sehr engagierte Leistung geboten und sind den Gastgebern auf Augenhöhe begegnet. Doch erstens fehlt uns auch einmal das nötige Glück, zweitens schießen die Spieler einfach zu selten auf das gegnerische Tor. So werden wir die Klasse jedenfalls nicht halten können.“

Die Torszenen auf beiden Seiten waren an einer Hand abzuzählen. Die größte der Gäste besaß Stefan Osthues, doch sein Kopfball sprang vom Innenpfosten wohl nicht ins Tor (21.). „Vielleicht war er auch hinter der Linie“, mutmaßte Koßmann.

Die Abwehr des Tabellenletzten stand über 90 Minuten erneut recht sicher. Doch eine Schwäche nutzten die Wickeder sofort rigoros aus. Torjäger Marc Wildschütte nahm einen langen Pass geschickt auf und ließ Hoetmars Keeper Daniel Stratmann keine Chance (66.). Wenige Minuten zuvor hatten Kerim Isiktekin die Führung für Hoetmar auf dem Fuß gehabt. Doch statt aus acht Metern zu schießen, legte er den Ball quer - was nichts einbrachte.

Hoetmar: Stratmann - Langer, Laabs, Eggelnpöhler, Cardillo (78. Averbeck) - Osthues, Mentrup, Asam, Rama (70. Migov) - Isiktekin, Echtermann (72. Schlotmann). Tor: 1:0 Wildschütte (66.)

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/245184?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F719239%2F719248%2F
Nachrichten-Ticker