Fettmarkt-Turnier
Entscheidung im Stechen

Warendorf -

So schnell ist eine Saison vorbei: Am Mittwoch lädt der RFV Milte-Sassenberg zum 49. Fettmarkt-Turnier auf den Warendorfer Lohwallwiesen ein, dann ist die Grüne Saison für die heimischen Reiter auch schon wieder beendet.

Dienstag, 18.10.2016, 15:10 Uhr

Im Schatten des Riesenrades ringen Ross und Reiter auch diesmal wieder beim Fettmarkt-Turnier auf den Lohwallwiesen um Platz und Sieg.
Im Schatten des Riesenrades ringen Ross und Reiter auch diesmal wieder beim Fettmarkt-Turnier auf den Lohwallwiesen um Platz und Sieg. Foto: René Penno

Mit dem Traditionsturnier zwischen Jahrmarkt und Kirmes, das einer der Höhepunkte am Warendorfer Feiertag ist, hält der RFV Milte-Sassenberg an Bewährtem fest. Am Programm ändert sich nichts, und auch das Nennungsergebnis liegt mit 185 reservierten Startplätzen auf dem Niveau der vergangenen Jahre.

Der Reigen der insgesamt sieben Prüfungen beginnt um 9 Uhr mit einem Stilspringen der Klasse A, das in zwei Abteilungen gewertet wird. Um 11 Uhr schließt sich eine Springprüfung auf A**-Niveau an, danach folgen Springpferde der Klasse A** (12.30 Uhr) und der Klasse L (13.15 Uhr).

Ab 13.45 Uhr tasten sich die Reiter mit einem L-Springen an den sportlichen Höhepunkt des Tages heran: Für das Springen der Klasse M*, bei dem es ab 15 Uhr auch in diesem Jahr wieder um den Preis der Stadt Warendorf geht, liegen 20 Nennungen vor. Entschieden wird diese Prüfung traditionell mit einem Stechen. Um 16 Uhr wird es zwar etwas weniger spektakulär, dafür ist die Begeisterung der Nachwuchstalente bei der Führzügelklasse mindestens genau so groß.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4377809?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F4847402%2F4847405%2F
Münster wächst weiter
Bevölkerungszahl gestiegen: Münster wächst weiter
Nachrichten-Ticker