OWL-Meisterschaft im Schwimmen
David Weißen holt sechs Titel

Warendorf -

Zum Abschluss des Jahres ging es für die Sportler der ersten und zweiten Wettkampfmannschaft der WSU-Schwimmer nach Lübbecke, wo in diesem Jahr die ostwestfälischen Meisterschaften auf der 25m-Bahn ausgetragen wurden. Die Warendorfer sammelten 25 Titel sowie 29 Silber- und 30 Bronzemedaillen.

Donnerstag, 22.12.2016, 11:12 Uhr

Überzeugten in Lübbecke: Die WSU-Talente (von links) Anna Weißen, Zoe Schürmann und Jan Krämer.
Überzeugten in Lübbecke: Die WSU-Talente (von links) Anna Weißen, Zoe Schürmann und Jan Krämer. Foto: Warendorfer SU

Beim sogenannten OWL-Zweikampf über 400m Freistil und 200m Lagen holte sich Zoe Schürmann im Jahrgang 2006 mit einem zweiten und dritten Platz einen tollen zweiten Rang in der Gesamtwertung. Anna Weißen glänzte über 400m Freistil mit der Bestzeit von 5:26,26 Minuten und ließ die gesamte Konkurrenz hinter sich. Auch der bei den Herren startende Jan Krämer war gut aufgelegt und errang mit einem zweiten und dritten Platz in der Endabrechnung die Silbermedaille.

Herausragend war die Vorstellung von David Weißen (2004), der das Jahr 2016 als sechsfacher OWL-Jahrgangsmeister beendete. Einen gesamten Medaillensatz mit Gold, Silber und Bronze überreicht bekam Lukas Allendorf (2004).

Auch die etablierten Schwimmer der ersten Mannschaft ließen es noch einmal krachen. Liron Hilwerling (2001) ließ der Konkurrenz über 50m Schmetterling, 50m Freistil und 100m Lagen keine Chance. Im Feld des Jahrgangs 2000 spielten Jan Holstermann und Tobias Leifert eine dominierende Rolle.

In der Juniorenwertung bei den Damen mischten Theresa Reimann (1998) mit drei Titeln über die Schmetterlingsdistanzen und Sina Löbke (1997) mit fünf Medaillen über die Rückendistanzen das Feld gehörig auf. Sina stellte auch noch einen Vereinsrekord über 100m Rücken in 1:07,61 Minuten auf.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4516057?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F4847402%2F4847403%2F
Nachrichten-Ticker