Fußball-Kreispokal
WSU hofft auf Pokal-Coup

Warendorf -

Gelingt den WSU-Fußballern mit dem Einzug ins Kreispokalfinale der ganz große Coup? Die letzte Hürde dorthin stellt der SC Münster 08 dar, der heute um 19.45 Uhr in der Kreisstadt gastiert.

Donnerstag, 06.04.2017, 05:04 Uhr

Freude pur: WSU-Angreifer Julian Gösling möchte heute im Pokalspiel gegen Münster 08 ebenso jubeln wie am Sonntag im Derby gegen Freckenhorst.
Freude pur: WSU-Angreifer Julian Gösling möchte heute im Pokalspiel gegen Münster 08 ebenso jubeln wie am Sonntag im Derby gegen Freckenhorst. Foto: René Penno

„Wir haben jetzt vier Pokalspiele gewonnen, da möchten wir uns kurz vor dem Ziel nicht abfangen lassen. Wir freuen uns mächtig auf diese Partie, weil sie eine willkommene Abwechslung zum Ligaalltag ist“, macht Warendorfs Trainer Johannes Zurfähr kein Geheimnis daraus, dass ihm der Pokalwettbewerb genauso wichtig ist wie die Meisterschaft.

Die große Frage ist, ob der Landesliga-Zweite aus Münster ebenso motiviert in die Partie geht wie die Gastgeber. Die Nullachter spielen eine starke Saison und nehmen Rang zwei ein – allerdings ohne Chance auf die Meisterschaft. Schließlich hat Spitzenreiter SpVg Beckum schon zehn Punkte mehr gesammelt. Herausragender Schütze der Münsteraner ist Dennis Hamsen , der mit 15 Treffern der zweitbeste der Liga ist.

„Wir treten befreit und ohne Angst an, weil wir als Außenseiter nichts zu verlieren haben – und wir werden genauso mutig spielen wie in der Bezirksliga“, verspricht Zurfähr, der seinem Team eine Überraschung zutraut, egal wie lange das Spiel dauert. Im Viertelfinale benötigte die WSU das Elfmeterschießen, um sich in Wolbeck durchzusetzen. Verzichten muss der Gastgeber auf Christoph Kuhlmeier, Tobias Röhnelt und Daniel Tünte.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4750101?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F4847398%2F4894302%2F
Nachrichten-Ticker