Fußball
SC Füchtorf in Torlaune

Für den neutralen Zuschauer war das 3:3 (2:0)-Remis des SC Füchtorf eine feine Sache. Trainer Jürgen Gessat hingegen sah Licht und Schatten. „Wir haben von der letzten Saison einige gute Dinge rüber gerettet, müssen läuferisch aber noch deutlich zulegen“, sagte er nach dem Spiel.

Freitag, 21.07.2017, 13:07 Uhr

Jürgen Gessat
Jürgen Gessat Foto: Heimspiel / Mario Witthake

Für den neutralen Zuschauer war das 3:3 (2:0)-Remis des SC Füchtorf beim SC Glandorf eine feine Sache. Trainer Jürgen Gessat hingegen sah Licht und Schatten. „Wir haben von der letzten Saison einige gute Dinge rüber gerettet, müssen läuferisch aber noch deutlich zulegen“, sagte er nach dem Spiel. Speziell in Durchgang eins wusste sein Team zu gefallen und führte nach einem kuriosen Eigentor des Glandorfer Torwarts (3.) sowie einem Treffer Jan Teepes (14.) mit 2:0. In Halbzeit zwei schwanden bei den Spargeldörflern die Kräfte. Glandorf glich per Doppelschlag aus (55./57.) und ging sogar in Führung (80.), ehe erneut Teepe zum 3:3-Endstand traf (85.). „Der Gegner ist bereits seit vier Wochen im Training. Vor diesem Hintergrund war das in Ordnung“, resümierte Gessat.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5030184?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Liveticker zum Rosenmontagszug in Münster
Karneval: Liveticker zum Rosenmontagszug in Münster
Nachrichten-Ticker