Reiten: Bundeschampionate
Christian Koller legt tolle Aufholjagd hin

Warendorf -

So oder so ähnlich darf man sich die Völkerwandungen vorstellen, die in grauer Vorzeit auf unserem Kontinent stattgefunden haben. Weit über 10000 Reitsportfreunde dürften heute dem DKB-Bundeschampionaten der Pferdestadt Warendorf ihren Besuch abgestattet haben, um die Vorstellung junger Pferde bei den Springen, Dressuren und in der Vielseitigkeit hautnah mitzuerleben. Das entspricht dem Zustrom vergangener Jahre zu solcher Gelegenheit.

Samstag, 02.09.2017, 17:09 Uhr

 Christian Koller triumphierte heute mit Majerus nach einer tollen Aufholjagd.
 Christian Koller triumphierte heute mit Majerus nach einer tollen Aufholjagd. Foto: Heinz Schwackenberg

„Wer vermisst seinen Hund“? Diesem Hilferuf wurde Samstagmittag vor der Pressestelle auf einem weißen Blatt gebührend Raum gegeben. Es kann einem kleinen Vierbeiner schon einmal geschehen, Herrchen oder Frauchen zu verlieren, wenn gleich nebenan auf dem Dressurplatz I die sechsjährigen großen Vierbeiner, 19 an der Zahl, bei der Dressurpferdeprüfung Kl. M im Finale um Edelmetall oder weitere Platzierungen in den sportlichen Wettstreit geraten und die Tribünen vor Zuschauern überborden.

Bundeschampionate, Tag 4

1/14
  • Bundeschampionate, Tag 4 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Bundeschampionate, Tag 4 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Bundeschampionate, Tag 4 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Bundeschampionate, Tag 4 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Bundeschampionate, Tag 4 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Bundeschampionate, Tag 4 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Bundeschampionate, Tag 4 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Bundeschampionate, Tag 4 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Bundeschampionate, Tag 4 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Bundeschampionate, Tag 4 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Bundeschampionate, Tag 4 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Bundeschampionate, Tag 4 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Bundeschampionate, Tag 4 Foto: Heinz Schwackenberg

Gleich nebenan auf dem Militaryplatz wurde derweil bei der Eignungsprüfung für vier- und fünfjährige Fahrpferde im Fremdfahrertest (Teil B) die Entscheidung herbeigeführt, wer denn aus diesem „Rennen“ insgesamt als Champion hervorgehe. Christian Koller (RFV Milte-Sassenberg), und sein vierjähriger westfälische Hengst Majerus hatten zuvor im Prüfungsteil A den fünfjährigen Trakehner-Hengst Esperanto und Karl-Heinz Finkler (RFV Gardelegen) etwas überraschend an sich vorbei ziehen lassen. Christian Koller zog dann aber seine Schürze sorgfältig zurecht und bereitete Majerus zum zweiten „Gang“ noch sorgfältiger vor – und siehe da, aus 0.060 Punkten Rückstand wurden im Gesamtergebnis 0.300 Punkte Vorsprung.

Auf dem Springplatz der Burandtwiese wurden zur Mittagsstunde die Hindernisse für das Kleine Finale der Fünfjährigen zurecht gerückt, während sich der Reitpferdeplatz den dreijährigen Hengsten zuliebe gleich nebenan schon im besten Lack zeigte. Zeit genug für passiven Reitsportfreunde, auf der Einkaufsmeile shoppen zu gehen, oder die kulinarischen Leckerbissen zu genießen. Ach ja, der Hilferuf unseres kleinen Hundes war am frühen Nachmittag leider noch nicht erhört worden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5120549?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
3,5 Jahre Haft für Vergewaltiger
Richter werten Geständnis zu Gunsten des Angeklagten: 3,5 Jahre Haft für Vergewaltiger
Nachrichten-Ticker