Fußball: Bezirksliga 7
Pierre Jöckers Elfer bringt dem TuS Freckenhorst wenigstens einen Punkt

Freckenhorst -

Eine Glanzleistung lieferte der TuS Freckenhorst bei Aufsteiger Cappel nicht ab. Doch zumindest brachte ein Standard einen Punkt ein.

Sonntag, 16.09.2018, 19:08 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 16.09.2018, 18:36 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 16.09.2018, 19:08 Uhr
Traf für den TuS ins Schwarze: Pierre Jöcker.
Traf für den TuS ins Schwarze: Pierre Jöcker. Foto: René Penno

Über ein 1:1 (0:1)-Unentschieden beim SuS Cappel kamen die Fußballer des TuS Freckenhorst nicht hinaus. Angesichts des Spielverlaufs konnte Trainer Andreas Strump mit dem Punkt leben, die Leistung seiner Elf begeisterte ihn allerdings wenig: „Wir haben uns mehr vorgenommen. Wir haben aber grade in der ersten Halbzeit keinen Zugriff auf das Spiel bekommen.“

Das Spiel begann gleich mit der kalten Dusche für den TuS. Nach nur wenigen Minuten zeigte der Unparteiische auf den Punkt – er hatte ein Foul von Matthias Mersmann im Strafraum gesehen. Den fälligen Elfer verwandelte Nick Weber sicher. Von dem Rückstand erholten sich die Schwarz-Gelben in der ganzen ersten Hälfte nicht und hatten sogar Glück, nicht noch höher zurückzuliegen. Die Gastgeber kamen immer wieder nach Standards gefährlich vor das Freckenhorster Tor.

„In der zweiten Hälfte wollten wir Cappel höher anlaufen“, erklärte Strump die Marschroute für Abschnitt zwei. Und sein Team hörte auf ihn, war jetzt besser im Spiel. Pierre Jöcker zog von halblinker Position in den Strafraum, ließ einen Verteidiger stehen, der sich nur mit einem Foul zu helfen wusste. Wieder gab es Elfmeter. Auch Jöcker blieb cool und verwandelte zum Ausgleich.

Nun schien es besser zu laufen, wenig später verpasste Lars Brechler eine Jöcker-Hereingabe knapp. Doch dann wurde der SuS wieder stärker und holte erneut einige Standards heraus, nutzte diese aber nicht. Freckenhorst besaß Kontergelegenheiten, doch es fehlte die Passgenauigkeit, so dass es beim 1:1 blieb.

Freckenhorst: Neukötter – Kretzer, Gierhake, Mersmann, Nickel (46. Kortenjann) – Krolikowski, Unland, Bahonjic, Brechler (78. Becker), Holthusen (14. Sowa) – Jöcker. Tore: 1:0 Weber (7., FE), 1:1 Jöcker (48., FE).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6056912?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Ein Hauch von Hollywood
Hollywood-Flair vor der Gooiker Halle: Für die Filmpremiere von „Eises Kälte“ wurde extra der rote Teppich ausgerollt.
Nachrichten-Ticker