Fußball: Bezirksliga 7
Freckenhorsts Trainer Andreas Strump stinksauer

Freckenhorst -

Ein aufregendes Spiel mit sechs Toren und einer Ampelkarte war in Sönnern zu bestaunen. Wobei es insbesondere das Zustandekommen der Karte in sich hatte.

Dienstag, 02.10.2018, 17:00 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 30.09.2018, 20:34 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 02.10.2018, 17:00 Uhr
Verstand in Sönnern die Welt nicht mehr: TuS-Trainer Andreas Strump.
Verstand in Sönnern die Welt nicht mehr: TuS-Trainer Andreas Strump. Foto: Dirk Böckmann

Eine 3:0-Führung reichte Freckenhorsts Fußballern nicht, um beim SC Sönnern einen Sieg zu feiern. Nach dem 3:3 (3:2)-Remis war Trainer Andreas Strump aber weniger über sein Team als auf den Schiedsrichter erbost. „Ich wurde noch nie in meinem Leben von einem Schiedsrichter so betrogen worden“, echauffierte sich Strump. Doch der Reihe nach.

Die Schwarz-Gelben legten los wie die Feuerwehr . Sie liefen die zu Beginn überforderten Gastgeber früh an und gingen durch Marius Sowa und einen Doppelpack von Pierre Jöcker in der ersten Viertelstunde bereits mit 3:0 in Führung. Bis zur 25. Minute hatte der TuS alles im Griff, wurde dann aber nachlässig. Ein Slapstick-Tor – Torhüter Sebastian Neukötter schoss Sönnerns Bußmann an den Rücken – brachte den SC zurück ins Spiel. Direkt vor der Pause gelang Sönnern nach einem langen Ball sogar der Anschlusstreffer.

Nach der Pause folgte dann laut Strump die Szene des Spiels, die er so beschreibt: „Jöcker wurde von Sönnerns Torwart klar gelegt, der Schiedsrichter hatte auch bereits auf den Punkt gezeigt. Doch er überlegte es sich anders und schickte Jöcker wegen einer Schwalbe mit Gelb-Rot vom Platz. Dann wurde es immer unübersichtlicher: Der Schiri holte Jöcker auf das Feld zurück, schickte ihn dann wegen des Trikotausziehens aber erneut runter.“

Strump hatte so etwas noch nie erlebt. „Wir überlegen, gegen das Spiel Einspruch einzulegen. Wir haben in der zweiten Halbzeit keinen einzigen Freistoß bekommen“, ergänzte er.

TuS: Neukötter – Kretzer, Mersmann, Kaminski, Leivermann (65. Neite) – Harbert, Unland (66. Krolikowski), Bahonjic, Brechler (88. Jimoh), Sowa – Jöcker. 0:1 Sowa (2.), 0:2 + 0:3 (7. + 15.), 1:3 Bußmann, 2:3 (45.), 3:3 Schulte (85.). Bes. Vork.: Gelb-Rot gegen Jöcker (62.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6090966?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Nachrichten-Ticker