Fußball: Kreisliga A1 Münster
Schwache Leistung des SC Hoetmar bestraft

Hoetmar -

Jetzt hat es den SC Hoetmar auch zu Hause erwischt. Gegen den Tabellenletzten SG Sendenhorst gab es im Derby eine verdiente 0:2 (0:1)-Heimiederlage für die Mannen von Dennis Averhage, die bei konsequenter Chancenverwertung der Gäste auch noch höher hätte ausfallen können.

Montag, 01.10.2018, 05:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 01.10.2018, 05:00 Uhr
Schulter gegen Schulter: Hoetmar Maik Eggelnpöhler (links) duelliert sich hier mit dem Sendenhorster Lukas Hartleif, der mit seiner SG einen 2:0-Derbysieg feierte.
Schulter gegen Schulter: Hoetmar Maik Eggelnpöhler (links) duelliert sich hier mit dem Sendenhorster Lukas Hartleif, der mit seiner SG einen 2:0-Derbysieg feierte. Foto: Heinz Schwackenberg

Der Trainer machte aus seiner Enttäuschung keinen Hehl. „Das war heute ein schwaches Spiel von uns. Der Gegner war einfach griffiger, wir haben ihn so gut wie nie vor Probleme gestellt.“ Entsprechend dünn liest sich die Liste der Hoetmarer Einschussmöglichkeiten. Gerade mal zwei Torchancen in 90 Minuten, damit lassen sich nur selten Spiele positiv gestalten. „Der Gegner war nicht total dominant, aber insgesamt einfach schneller – und wollte auch mehr“, fiel Averhages Analyse zu Gunsten der Gäste aus.

Fußball-Kreisliga A1: SC Hoetmar unterliegt SG Sendenhorst mit 0:2 (0:1)

1/19
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Fußball-Kreisliga A1: SC Hoetmar unterliegt SG Sendenhorst mit 0:2 (0:1) Foto: Heinz Schwackenberg

Die Sendenhorster im ersten Durchgang auch nur zwei Möglichkeiten, die erste nutzte Maik Krause aus spitze Winkel zur frühen Führung (7.). In der 43. Minute hätte Steffen Uphus erhöhen können, nach toller Vorarbeit von Krause vertändelte er aber frei stehend. Die Gastgeber besaßen lediglich eine Doppelmöglichkeit, als zunächst Moritz Höne an Jos Schuhmacher scheiterte und im Nachschuss Jan Blome ebenfalls im Sendenhorster Keeper seinen Meister fand.

Nach der Pause wurden die Gäste noch dominanter und hatten eine Reihe guter Chancen. Aber Uphus (49.), Julian Turl (61,) und Heinz Linnemann (69.) vergaben allesamt. Auf Hoetmarer Seite traf Daniel Averbeck nur den Pfosten (64.). Einen Handelfmeter – Louis Kortenjann hatte auf der Torlinie einen Treffer verhindert und sah dafür Rot – konnte Niklas Eilmann zudem ebenfalls nicht für die Gäste nutzen (75.). Erst als Nils Ber­heide den Ball über die Linie stocherte, war die Begegnung entschieden (81.).

„Wir hatten uns vorher hart kritisiert, das Spiel lief dann heute anders als die in den letzten Wochen“, lautete das Fazit von Sendenhorsts Trainer Florian Kraus.

Hoetmar: Saltabas - Offers, Osthues, M. Eggelnpöhler - Surmann, F. Liermann, Kortenjann, Blome - Höne, Lilienbecker (46. Averbeck), Schneider. Tore: 0:1 Krause (7.), 0:2 Berheide (81.). Bes. Vork.: Rot gegen Hoetmars Kortenjann (75., Hand auf der Torlinie), Eilmann verschießt Elfer (76.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6091030?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
16-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei
Unter Drogeneinfluss: 16-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei
Nachrichten-Ticker