Schwimmen
WSU holt in Beckum erneut den Mannschaftspokal

Warendorf -

Auch die 17. Auflage des Mannschafspokalschwimmens in Beckum lohnte sich abermals für die Schwimmer und Schwimmerinnen der Warendorfer Sportunion. Sie kehrten mit einem beachtlichen Medaillensatz zurück in die Heimat. Auch in der Staffel lief‘s prächtig.

Mittwoch, 14.11.2018, 10:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 14.11.2018, 10:00 Uhr
Zoe Schürmann holte fünf Erfolge für die WSU am Wochenende in Beckum.
Zoe Schürmann holte fünf Erfolge für die WSU am Wochenende in Beckum. Foto: R. Penno

Auch die 17. Auflage des Beckumer Mannschafspokalschwimmens entschied das Team der WSU wieder für sich und brachte mit einem großen Vorsprung den Pokal mit nach Warendorf.

Mit 942 Punkten holten dabei die 30 Schwimmerinnen und Schwimmer aus Warendorf doppelt so viele Punkte wie das zweitplatzierte Team aus Paderborn (473 Punkten) und dem Team aus Heessen (460). Außerdem gewannen die Warendorfer dabei 52 Gold-, 41 Silber- und 24 Bronzemedaillen und weitere zwei Staffelwettbewerbe.

Sechs Siege bei sechs Starts verbuchte Julia Janz (2008; 50 m Brust, 100 m Brust, 100 m Freistil, 200 m Freistil, 100 m Schmetterling, 200 m Rücken), damit war sie genauso erfolgreich wie Paul Weißen (2010; 50 m Brust, 100 m Brust, 100 m Rücken, 50 m Freistil, 100 m Freistil, 200 m Freistil). Zoe Schürmann (2006) schaffte immerhin fünf Erfolge (50 m Rücken, 100 m Rücken, 200 m Rücken, 100 m Freistil, 100 m Lagen).

Auch Warendorfs jüngste Teilnehmer glänzten. Hannah Große Rövekamp entschied die Brust-Strecken über 100 und 200 Meter für sich. Für die 200 Meter benötigte sie dabei lediglich 4:12,06 Minuten. Eine starke Zeit. Clara Sachse (2010) wurde Zweite über 200 Meter Rücken Freistil in 4:27,79 Minuten. Charlotte Gaida (2008) gewann über 100 Meter Lagen. Paul Brak (2009) sicherte sich mit der Zeit von 2:22,18 Minuten die 100 Meter Brust in seinem Jahrgang.

Außerdem gewann die Staffel in der Besetzung Julia Janz, Charlotte Gaida, Hannah Große Rövekamp und Ronja Bellmann über 4x50 Meter Freistil in der Zeit von 2:52,83 Minuten vor den Mannschaften aus Schwerte und Beckum. Der zweite Staffel-Erfolg ging aufs Konto der 4x50 Meter-Lagen-Staffel mit Clara Sachse, Hannah Große Rövekamp, Julia Janz und Charlotte Gaida.

Weitere WSU-Sieger:

► Lynn Distler (2004; 100 m Freistil, 200 m Lagen, 200 m Rücken)

► Paulina Dreimann (2007; 400 m Freistil, 200 m Lagen)

► Linus Henn (2005; 400 m Freistil, 100 m Brust)

► Lasse Henn (2003; 200 m Rücken)

► Jan Krämer (2006; 200 m Schmetterling, 100 m Lagen, 200 m Lagen, 100 m Freistil)

► David Maßmann (100 m Brust, 200 m Brust, 200 m Lagen)

► Niklas Mondroch (2003; 200 m Schmetterling)

► Lena Röttger (2007; 100 m Schmetterling)

► Thilo Schürmann (2006; 100 m Schmetterling)

► Anna Weißen (2006; 200 m Schmetterling, 200 m Lagen)

► David Weißen (2004; 100 m Rücken, 200 m Rücken)

Besonders gut lief‘s für die 4x50 Meter-Freistil-Staffel der WSU um Charlotte Gaida, Hannah Große Röhvekamp, Ronja Bellmann und Julia Janz (kl. Foto, v.l.n.r.). Die vier holten sich den Pokal.

Besonders gut lief‘s für die 4x50 Meter-Freistil-Staffel der WSU um Charlotte Gaida, Hannah Große Röhvekamp, Ronja Bellmann und Julia Janz (kl. Foto, v.l.n.r.). Die vier holten sich den Pokal. Foto: privat

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6189337?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Zu dumm: Adresse auf wildem Müll
Der kommt weg: Der Containerstandort Niedinkstraße hat zu viele Durchreisende zum Entsorgen veranlasst. Auch zwei weitere Standorte lässt das Sachgebiet Umwelt und Geoinformation verlagern.
Nachrichten-Ticker