Tischtennis: Landesliga
Krasser Fehlstart bringt Warendorfer SU nicht aus der Ruhe

Warendorf -

Das war ein echter Krimi: Nach knapp vierstündiger Spielzeit rang Tischtennis-Landesligist Warendorfer SU den Tabellennachbarn TTR Rheine II trotz eines Fehlstarts mit 9:6 nieder und beendete seine Durststrecke.

Montag, 14.01.2019, 17:00 Uhr
Verloren zwar ihr gemeinsames Doppel, gewannen aber ihre jeweils zwei Einzel: Johannes Storck (links) und Daniel Offinger.
Verloren zwar ihr gemeinsames Doppel, gewannen aber ihre jeweils zwei Einzel: Johannes Storck (links) und Daniel Offinger. Foto: Penno

Nach den drei Auftaktdoppeln sah es ganz danach aus, als sollten die Gastgeber zum fünften Mal in Folge sieglos bleiben. Schließlich holten sich die drei Duos Johannes Storck/ Daniel Offinger, Florian Schembecker/Vitalij Schwab und Martin Rolf/Jonas Vorderlandwehr jeweils glatte 0:3-Pleiten ab.

Doch dann kam die Wende: Schembecker, Storck und Offinger gewannen ihre Einzel in je drei, Rolf und Vorderlandwehr in fünf Sätzen, so dass es plötzlich 5:3 für die Sportunion hieß. Niederlagen von Schwab (2:3) und Schembecker (0:3) ließen Rheine zum 5:5 ausgleichen, doch dann war die Sportunion wieder an der Reihe. Stork (3:0), Offinger (16:14 im Fünften) und Rolf (3:0) sorgten mit ihre Siegen für die Vorentscheidung. Die 2:3-Niederlage von Vorderlandwehr fiel nicht mehr ins Gewicht, weil Schwab den neunten Zähler holte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6320902?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Neben der Hafenkäserei entstehen zwei Neubauten
Die alte Lehnkering-Halle, auf diesem Bild links von der Hafenkäserei zu sehen, wird für den Neubau abgerissen.
Nachrichten-Ticker