Tischtennis: Landesliga
Warendorfer SU hält gut mit, verliert aber klar

Warendorf -

Der Tabellendritte Jugend Merfeld war eine Nummer zu groß für die Warendorfer SU. Das heimische Sextett holte sich eine glatte 3:9-Niederlage ab.

Montag, 11.03.2019, 15:42 Uhr
Gewann beim 3:9 der WSU in Merfeld ein Einzel und ein Doppel: Vitalij Schwab.
Gewann beim 3:9 der WSU in Merfeld ein Einzel und ein Doppel: Vitalij Schwab. Foto: René Penno

Allerdings war der Leistungsunterschied bei weitem nicht so groß, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Schließlich gingen fünf der sechs Fünf-Satz-Partien an die Gastgeber, daher dauerte die Begegnung auch über drei Stunden.

Nach den Doppeln führte Merfeld mit 2:1. In den folgenden Einzeln gab es nur eine einziges Drei-Satz-Spiel, das Vitalij Schwab für die WSU gewann. Ansonsten ging es eng zu. Neben Schwab punkteten Marco Rolf (3:2) und das Doppel Schwab/Guido Schlüter (3:1) für Warendorf.

Einen 8:0-Heimsieg fuhren die WSU-Jungen in der NRW-Liga gegen Schlusslicht Wadersloh ein. Für den Tabellenzweiten punkteten Marco Rolf, Jonas Vorderlandwehr, Vitalij Schab und Nils Brinkmann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6464106?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Nähe zum Sport bleibt im Dunkeln
Im Zuge des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs an zwei Kindern wird auch die Nähe des Beschuldigten zum Sport diskutiert. Hier eine Beispielszene eines A-Jugendspiels aus Karlsruhe.
Nachrichten-Ticker