Fußball: A-Junioren-Bezirksliga
Warendorfer SU holt sich gegen Senden eine Klatsche ab

Warendorf -

Das hatten sich die A-Junioren der Warendorfer SU ganz anders vorgestellt. Mit breiter Brust ging die Elf von Trainer Dominik Frasch ins Bezirksliga-Spitzenspiel gegen den VfL Senden – und verlor am Ende auf heimischen Kunstrasen mit sage und schreibe 1:6 (0:4).

Sonntag, 31.03.2019, 15:30 Uhr aktualisiert: 02.04.2019, 16:48 Uhr
Oftmals waren die Sendener einen Schritt schneller als die Gastgeber: Hier läuft VfL-Torschütze Bruno Geister (links) dem Warendorfer Spielführer Luca Mattews davon.
Oftmals waren die Sendener einen Schritt schneller als die Gastgeber: Hier läuft VfL-Torschütze Bruno Geister (links) dem Warendorfer Spielführer Luca Mattews davon. Foto: Jonas Wiening

Vor zwei Wochen hatte die WSU die Tabellenführung übernommen, der Traum vom Aufstieg lebte. Dementsprechend fieberten die Jungs dem Spitzenspiel gegen den VfL Senden entgegen. Doch aus dem erhofften Sieg wurde nichts – ganz im Gegenteil. Von Beginn an präsentierte sich Senden wacher, aufmerksamer und mit einem größeren Willen.

Fußball A-Junioren-Bezirksliga, Warendorf - Senden 1:6

1/19
  • Fußball A-Junioren-Bezirksliga, Warendorf - Senden 1:6 Foto: Jonas Wiening
  • Fußball A-Junioren-Bezirksliga, Warendorf - Senden 1:6 Foto: Jonas Wiening
  • Fußball A-Junioren-Bezirksliga, Warendorf - Senden 1:6 Foto: Jonas Wiening
  • Fußball A-Junioren-Bezirksliga, Warendorf - Senden 1:6 Foto: Jonas Wiening
  • Fußball A-Junioren-Bezirksliga, Warendorf - Senden 1:6 Foto: Jonas Wiening
  • Fußball A-Junioren-Bezirksliga, Warendorf - Senden 1:6 Foto: Jonas Wiening
  • Fußball A-Junioren-Bezirksliga, Warendorf - Senden 1:6 Foto: Jonas Wiening
  • Fußball A-Junioren-Bezirksliga, Warendorf - Senden 1:6 Foto: Jonas Wiening
  • Fußball A-Junioren-Bezirksliga, Warendorf - Senden 1:6 Foto: Jonas Wiening
  • Fußball A-Junioren-Bezirksliga, Warendorf - Senden 1:6 Foto: Jonas Wiening
  • Fußball A-Junioren-Bezirksliga, Warendorf - Senden 1:6 Foto: Jonas Wiening
  • Fußball A-Junioren-Bezirksliga, Warendorf - Senden 1:6 Foto: Jonas Wiening
  • Fußball A-Junioren-Bezirksliga, Warendorf - Senden 1:6 Foto: Jonas Wiening
  • Fußball A-Junioren-Bezirksliga, Warendorf - Senden 1:6 Foto: Jonas Wiening
  • Fußball A-Junioren-Bezirksliga, Warendorf - Senden 1:6 Foto: Jonas Wiening
  • Fußball A-Junioren-Bezirksliga, Warendorf - Senden 1:6 Foto: Jonas Wiening
  • Fußball A-Junioren-Bezirksliga, Warendorf - Senden 1:6 Foto: Jonas Wiening
  • Fußball A-Junioren-Bezirksliga, Warendorf - Senden 1:6 Foto: Jonas Wiening
  • Fußball A-Junioren-Bezirksliga, Warendorf - Senden 1:6 Foto: Jonas Wiening

Castelles Show

Die erste Chance vergaben die Gäste nach zwei Minuten noch, doch dann begann die Show des Niklas Castelle. Einen lupenreinen Hattrick erzielte der Sendener, der sogar noch in der B-Jugend spielen könnte – Treffer 32 bis 34 in dieser Bezirksliga-Saison!

Der von Bundesligisten umworbene Angreifer machte es der Warendorfer SU, die einen rabenschwarzen Tag erwischte, aber nicht alleine so schwer. Im Kollektiv erarbeitete sich Senden eine Chance nach der anderen. Zur Halbzeit stand es 0:4 aus Sicht der Warendorfer.

Schölers Ehrentreffer

Und auch im zweiten Durchgang änderte sich nichts an der Unterlegenheit der Gastgeber. Senden erhöhte schnell auf 5:0, ehe Leander Schöler der Ehrentreffer gelang. Ein weiteres Tor gelang den Gästen noch, die am Ende sogar deutlicher hätten gewinnen können. Einzig WSU-Keeper Patrick Lippermann war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht höher ausfiel.

Fraschs Kritik

„Das Spiel spricht für sich. Wir haben zu keiner Phase stattgefunden. Die Niederlage hat Gründe, das ist die Einstellungssache. Nachdem wir vor zwei Wochen die Tabellenführung übernommen haben, meinen die Jungs, sie könnten die Spiele jetzt alle locker gewinnen“, kritisiert WSU-Coach Dominik Frasch. Aktuell steht die WSU nur noch auf Rang vier – allerdings nur zwei Punkte hinter Spitzenreiter Vreden. Trotz der Klatsche am Sonntag bleibt es also spannend.

Warendorfer SU : Lippermann – Sechelmann (46. Richter), Schleicher, Niehoff (70. Ramic), Tünte – Mattews, Miller (55. Schöler), Blagojevic, Gryczka, Schuler – Böckenkötter. Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Castelle (23., 25., 32.), 0:4 Geister (35.), 0:5 Mallmann (52.), 1:5 Schöler (65.), 1:6 Mallmann (76.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6508738?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Nachrichten-Ticker