Fußball: Kreisliga B
SC Füchtorf möchte direkt hoch

Füchtorf -

Der Bezirksligist TuS Germania Horstmar hat am Dienstagabend erklärt, dass sie freiwillig in die Kreisliga Steinfurt absteigen. So kann die SG Telgte am Sonntagmittag mit einem Heimsieg aus eigener Kraft den Klassenerhalt in der Bezirksliga schaffen. Zudem kann der SC Füchtorf dann direkt in die Kreisliga A zurückkehren.

Donnerstag, 23.05.2019, 16:34 Uhr aktualisiert: 23.05.2019, 20:09 Uhr
Auch als Tabellenzweiter könnte Trainer Friddy Hofene mit dem SC Füchtorf direkt in die A-Liga aufsteigen.
Auch als Tabellenzweiter könnte Trainer Friddy Hofene mit dem SC Füchtorf direkt in die A-Liga aufsteigen. Foto: Christian Lehmann

Der B-Ligist SC Füchtorf spielt am Sonntag um 15 Uhr beim Tabellenelften TSV Ostenfelde. Sollten die Gäste, die aktuell mit drei Punkten Vorsprung vor dem BSV Ostbevern, der zeitgleich beim SC Gremmendorf antritt, auf dem Relegationsplatz stehen, zumindest nicht verlieren, ist die direkte Rückkehr in die Kreisliga A möglich.

SCF-Trainer Friddy Hofene hofft zudem auf Schützenhilfe durch den Bezirksligisten SG Telgte . Schon um 13 Uhr empfängt Telgte den SV Wilmsberg, der als Tabellendritter jenseits von Gut und Böse steht. Durch den freiwilligen Abstieg des TuS Germania Horstmar reicht der SG Telgte ein Sieg, um auch in der kommenden Spielzeit in der Bezirksliga dabei zu sein. Sollte Arminia Ibbenbüren zeitgleich gegen Emsdetten 05 nicht punkten, ist Telgte gerettet.

Dies ist also vor dem Anpfiff in Ostenfelde klar. So hofft Friddy Hofene, dass die Spielzeit für sein Team schon am Sonntag mit der Rückkehr in die Kreisliga A endet: „Natürlich steigen wir lieber direkt auf und brauchen keine Relegation.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6634315?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Wie Münsters Kinogänger ticken
Klaus-Dieter Klepsch kümmert sich Woche für Woche darum, dass attraktive Filme über die Kinoleinwand flimmern.
Nachrichten-Ticker