Junioren-Leichtathletik
Abbas Valizada von der LG Ems Warendorf siegt in Coesfeld

Kreis Warendorf -

Bei kühlen zwölf Grad und leichtem Nieselregen mussten die Leichtathletik-Kindern der LG Ems Warendorf hoch motiviert sein, um in Coesfeld beim 56. Schülermehrkampf zu starten. Weitsprung, 50-Meter-Lauf, Ballwurf und – für einige auch – Hochsprung standen auf dem Programm.

Donnerstag, 13.06.2019, 13:00 Uhr aktualisiert: 13.06.2019, 15:46 Uhr
Trotz kühler Witterung mit guten Leistungen in Coesfeld – der Nachwuchs der LG Ems.
Trotz kühler Witterung mit guten Leistungen in Coesfeld – der Nachwuchs der LG Ems. Foto: nn

Im Vergleich zum Vorjahr konnten sich alle Kinder verbessern. Die Neulinge sammelten erste Erfahrungen. Sophie Klopfer beendete ihren ersten Wettkampf auf dem 16. Platz im Feld der 30 Mädchen der W 8-Riege. Mia Schönfeld schaffte es bei den W 9-Mädchen mit ihren guten Leistungen auf Platz drei. Die 50 Meter lief sie in 9,00 Sekunden, erreichte im Weitsprung 3,23 Meter und warf den Ball 18,50 Meter.

Nur 22 Punkte dahinter platzierte sich Franka Wessel, die 8,6 Sekunden lief, gleichfalls 3,23 Meter sprang und 16,00 Meter warf.

Bei den M 8-Jungen räumte Abbas Valizada mit seinen Leistungen 9,42 Sekunden im 50-Meter-Lauf, 3,28 Meter im Weitsprung und 34,00 Meter beim Ballwurf den ersten Platz ab.

Hauke Fährenkemper (M 9) freute sich über eine neue Bestleistung im Ballwurf.

Im M 10-Dreikampf starteten Franziska Dühlmann, Lukas Witte-Eickhoff und Tristan Lammers. Auch sie schafften neue Bestleistungen. Für Cedric Pohland war es erst der zweite Wettkampf. In seiner Riege war – wie bei Franziska Dühlmann – kein Teamkamerad dabei. Trotzdem errang er einen guten sechsten Platz mit 8,71 Sekunden im Lauf, 3,61 Meter im Sprung und 21,50 Meter beim Wurf.

Drei Mädchen traten im Vierkampf an und belegten die Plätze vier, sechs und sieben. Anna Hegemann verpasste mit 79 Punkten Rückstand und 8,61 Sekunden im Lauf, 3,63 Meter im Weitsprung, 21,50 Meter beim Wurf und 1,08 Meter im Hochsprung nur knapp das Podest.

Ebenfalls mit neuen Bestleistungen fuhren Ida Kugler, die 8,82 Sekunden lief, 3,32 Meter weit sprang, 20,50 Meter weit warf und 1,04 hoch sprang, und Charlotte Thiele, die 9,36 Sekunden lief, 3,16 Meter sprang, 15,00 Meter weit warf und 0,96 Meter übersprang, nach Hause.

Nur 81 Punkte fehlten Florian Eselgrim zu Platz drei. Er lief die 50 Meter in 8,89 Sekunden, sprang 3,26 Meter weit, warf den Ball 26,00 Meter und schaffte 1,12 Meter beim Hochsprung. In seiner Riege starteten auch Joshua May und Jakob Brunsmann, die die Plätze sechs und sieben erreichten.

Julian Witte-Eickhoff, Nora und Lorna Horstmann und belegten bei der Schnupperolympiade Plätze auf dem Podium.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6686610?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Wenn‘s im Nachbargarten krabbelt
Wenn sich die Eichenprozessionsspinner in Nachbars Garten angesiedelt haben, muss das hingenommen werden – der Nachbar ist schließlich nicht Schuld daran, dass die Tiere seinen Baum befallen.
Nachrichten-Ticker