Reitsport: CHIO in Aachen
Schulze Niehues wird Fünfter beim CHIO in Aachen

Platz zwei und Platz fünf – das ist die erfolgreiche Ausbeute von Jan André Schulze Niehues beim CHIO Aachen. Der 24-Jährige aus Freckenhorst ist mit seinem Wallach Fitch im Finale von Deutschlands U25-Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport gestartet.

Montag, 22.07.2019, 17:09 Uhr
Reitsport: CHIO in Aachen: Schulze Niehues wird Fünfter beim CHIO in Aachen

„Ich bin total zufrieden“, freut sich der Youngster über seine Erfolge. Bereits zum dritten Mal ist er beim Weltfest des Pferdesports dabei gewesen, zum ersten Mal mit dem zehnjährigen Wallach Fitch . „Fitch ist im Moment sehr gut in Schuss, deshalb bin ich natürlich mit einem positiven Gefühl nach Aachen gefahren. Aber er ist noch nicht so erfahren und der Platz ist sehr besonders, einige Pferde sind etwas abgelenkt, wenn sie hier ins Stadion kommen. Er hat sich gar nicht beeindrucken lassen und einen tollen Job gemacht“, lobt er sein Pferd. Die beiden drehten im Finale von Deutschlands U25-Springpokal die schnellste Nullrunde im Umlauf und qualifizierten sich mit acht weiteren Paaren fürs Stechen. Dort mussten sie einen Hindernisfehler verzeichnen, lieferten aber eine schnelle Zeit ab und wurden Fünfte. Bereits am Donnerstag waren sie Zweite in der Einlaufprüfung geworden. Schon in zwei Wochen geht es für das Paar aus Freckenhorst bei einem großen, internationalen Turnier weiter: Sie starten beim Turnier der Sieger vor dem Münsteraner Schloss und dürfen sogar in der Riders-Tour-Etappe an den Start gehen. „Das wird sicher anspruchsvoll, aber ich freue mich sehr darauf“, sagt Schulze Niehues.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6798216?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
WWU-Rektor Johannes Wessels: „Wir sind keine Reise-Uni“
Der Rektor der Universität Münster, Prof. Dr. Johannes Wessels (r.), hier mit Dr. Norbert Tiemann, dem Chefredakteur unserer Zeitung, besuchte die Redaktion.
Nachrichten-Ticker