Handball: Frauen-Landesliga
SC DJK Everswinkel: Marvin Sand setzt auf neue Taktik

Everswinkel -

Von solch einer Trainingsbeteiligung können die meisten Übungsleiter nur träumen. „Ich habe in jeder Einheit 17 bis 18 Spielerinnen“, freut sich Marvin Sand, der seit Mitte Juli die Landesliga-Handballerinnen des SC DJK Everswinkel trainiert.

Freitag, 09.08.2019, 11:00 Uhr
Gibt nach einjähriger Auszeit wieder den Ton bei Everswinkels Landesliga-Frauen an: Marvin Sand.
Gibt nach einjähriger Auszeit wieder den Ton bei Everswinkels Landesliga-Frauen an: Marvin Sand. Foto: Rene Penno

Der 27-jährige Everswinkeler betrat jetzt kein Neuland, hatte er die Reserve des SC DJK doch vor seiner einjährigen Trainerauszeit schon drei Spielzeiten lang betreut. Der Kader umfasst 24 Spielerinnen und ist damit noch größer als in der Vorsaison, als Uwe Landau das Team auf den dritten Platz führte. Jetzt kümmert sich Sand gemeinsam mit seiner Co-Trainerin Andrea Stelthove um den Landesligisten.

„Wir wollen auch in dieser Saison oben mitmischen und einen der ersten fünf Plätze belegen. Nach dem jetzigen Stand der Dinge bin ich ganz zuversichtlich, dass uns das auch gelingt.“ Sein Optimismus rührt von den Testspielen her, immerhin sechs hat der SC DJK schon bestritten.

„Wir haben in den ersten drei Wochen ohne Ball auf dem Sportplatz die Fitness trainiert, weil die Halle zu war. Gerade in dieser Phase haben wir schon sechs Spiele absolviert, was ungewöhnlich ist, aber viel gebracht hat. In den kommenden fünf Wochen bis zum Saisonstart werden wir nur noch zwei bis drei Spiele bestreiten, zudem steht Ende August ein dreitägiges Trainingslager in Melle auf dem Plan“, erklärt Sand.

Am Kader hat sich wenig geändert. Torjägerin Charleen Bödding ist in die Erste hochgerückt, Lena Holtstiege wird den Großteil der Saison im Ausland verbringen. Dafür kommen mit Anett Büscher, Katrin Zepke und Meike Ott drei Spielerinnen aus der Ersten hinzu.

„Damit habe ich eine große Auswahl und bin auf allen Positionen sehr flexibel“, erklärte Sand, der eine taktische Neuerung eingebaut hat: „Wir werden hin und wieder mit der siebten Feldspielerin agieren, was ich auch schon in den Testspielen ausprobiert habe. Das hat auf Anhieb erstaunlich gut funktioniert“, verriet Sand.

Ernst wird es für die Everswinkelerinnen am 15. September mit dem ersten Punktspiel in Greven, eine Woche später geht es nach Ibbenbüren. Das erste Heimspiel – in der Hinrunde stehen nur drei auf dem Programm – findet am 28. September gegen Burgstenfurt statt. Die beiden Derbys mit dem VfL Sassenberg stehen am 11. Januar (auswärts) und zum Saisonabschluss am 2. Mai auf dem Plan.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6835904?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Münsters Klimabewegung stößt in neue Dimensionen vor
Als Antwort auf die anhaltende Kritik, die Schüler gehörten freitags nicht auf die Straße zum Demonstrieren, sondern auf die Schulbank, und als Aufruf an die Politik hat ein junger Demonstrant seine Rechtfertigung für den Klimastreik auf ein Schild geschrieben.
Nachrichten-Ticker