Bundeschampionate, 2. Tag
Dynamite Jack legt einen Ritt mit Sprengkraft hin

Warendorf -

Sara Algotsson Ostholt (RV Vornholz) strahlte über das ganze Gesicht und schüttelte immer wieder den Kopf. Soeben hatte die Schwedin die Geländeprüfung der Klasse L für sechsjährige Pferde gewonnen. Mit einer wahren Leistungsexplosion brachte ihr Dynamite Jack sowohl Publikum als auch Jury zum Schwärmen.

Donnerstag, 05.09.2019, 18:42 Uhr aktualisiert: 08.09.2019, 18:02 Uhr
Die Schwedin Sara Algotsson Ostholt (RV Vornholz) gewann mit Dynamite Jack die Geländepferdeprüfung der Sechsjährigen.
Die Schwedin Sara Algotsson Ostholt (RV Vornholz) gewann mit Dynamite Jack die Geländepferdeprüfung der Sechsjährigen. Foto: René Penno

Seine Reiterin selbstredend auch. „Die Geschichte dieses Pferdes ist eine ganz spezielle. Noch vor einem Jahr war er so krank, dass er eine Not-Op über sich hat ergehen lassen müssen. Wir wussten zu dem Zeitpunkt nicht, ob er überlebt“, erklärt die Siegerin, die sich mit dem Erfolg direkt für das Finale qualifiziert hat. Dass ihm dieses eine Jahr in seiner Ausbildung fehlt – davon war während der Prüfung keine Spur zu sehen.

Bundeschampionate 2019, Tag 2

1/47
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno

Souverän und mutig meisterte er alle Hindernisse des Parcours und erhielt am Ende die Wertnote 9.5. „Wir dachten, dass es dieses Jahr viel zu früh für ihn ist und dann geht er hier solch eine Runde. Er hat einen tollen Charakter, er ist ehrgeizig und will lernen.“

In der Geländeprüfung der Klasse A** für fünfjährige Pferde hatte sich zuvor Sandra Auffarth (RV Ganderkesee) auf Bounce durchgesetzt ( WN 9.5). Auch die Europameisterschafts-Elfte freute sich über den gelungenen Auftritt ihres selbst gezogenen Pferdes: „Ich bin sehr zufrieden. Bounce hat in diesem Jahr eine super Entwicklung gezeigt. Für die jungen Pferde ist das eine spezielle Atmosphäre mit dem Publikum hier. Das hat er wirklich gut gemacht.“

Mit Nupafeed‘s Cool as Ice platzierte sich Auffarth zudem in der Springprüfung der Klasse S* für siebenjährige Pferde auf Rang fünf (0.00 Fehler/64,22 Sekunden). Die schnellste Linie dieser Prüfung fand Dieter Smitz (TG Schaumburg) mit Cellato (0.00/62,12).

Erfreulich aus heimischer Sicht war zudem das Abschneiden der sechsjährigen Springpferde. In der zweiten Qualifikationsprüfung der Klasse M** kam Jana Fink (RV Milte-Sassenberg) mit Kannalida als Sechste ins Ziel (0.00 Fehler/71,70 Sekunden). Die Füchtorferin Katrin Eckermann komplettierte das gute Ergebnis. Auf Sixtina wurde sie Neunte (0.00/74,73). Gewinner dieser Prüfung war Harm Lahde vom RV Aller-Weser mit Oak Grove‘s Commander Bond.

Die Dressurpferdeprüfung der Klasse M für sechsjährige Pferde entschied Julia Kay (RV Rosencarree) auf Sir Napoleon vom Rosenhof für sich. In Trab, Galopp und Gesamteindruck ergatterte das Paar die Höchstnote – in Summe erhielten beide die Wertnote 8.30. Die Warendorferin Jessica Süss (RV Krefeld) landete mit ihrem Frohnaldo auf Platz zehn (WN 7.60).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6902924?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Nachrichten-Ticker