Turnen: Bezirksliga
Teams des TuS Freckenhorst klettern ein paar Plätze hoch

Freckenhorst -

Kürzlich fanden für die jüngsten Leistungsturnerinnen des TuS Freckenhorst 07 die Rückrundenwettkämpfe in den Pflichtübungen der Bezirksliga statt.

Samstag, 28.09.2019, 14:16 Uhr
Mit vier Turnriegen war der TuS Freckenhorst in der Bezirksliga-Rückrunde aktiv.
Mit vier Turnriegen war der TuS Freckenhorst in der Bezirksliga-Rückrunde aktiv. Foto: TuS Freckenhorst

Bei den jüngsten Turnerinnen im Jahrgang 2010 und jünger gingen für Freckenhorst zwei Mannschaften an den Start. In einem starken Teilnehmerfeld von 15 Mannschaften konnten die Tuslerinnen in der Hinrunde Rang neun und zehn erturnen. In der Rückrunde, die in Mettingen ausgetragen wurde, erreichte der TuS eins Platz 10, was im Endergebnis nach Platzpunkten Rang neun bedeutete.

Beste Turnerin dieser Mannschaft, mit 52,80 Punkten, war Paula Gralki . Sie erturnte sich am Sprung (14,00), Reck (13,70) und Boden (14,00) jeweils die beste Wertung ihrer Mannschaft. Außerdem turnten noch in dieser Mannschaft Leona Böhmer (52,20), Frieda Winkler (50,70), Lina Borlik (48,90), Ida Kemper (49,20) und Josefin Ludorf (52,80), die mit 11,90 Punkten Beste ihrer Mannschaft am Balken war.

Der TuS zwei erreichte in der Rückrunde nur den 13. Rang, welches sie im Endergebnis um einen Platz, auf Rang elf, nach hinten warf. Trotzdem war das Trainerteam auch mit den Leistungen der jüngsten Turnerinnen in ihrer ersten Bezirksligasaison zufrieden.

In dieser Mannschaft war Pia Scharf, mit 51,10 Punkten, beste Freckenhorsterin. Mit 13,60 Punkten war sie die Beste ihrer Mannschaft am Sprung. Mila Unruh (44,20) erturnte mit 13,70 Punkten die beste Bodenwertung. Außerdem turnten noch Johanna Obring (49,50) – Beste am Reck (13,30) – Sophia Schumacher (49,60) – Beste mit 12,20 Punkten am Boden – und Hanna Brüggemann (46,30).

Zeitgleich ging es auch für die Turnerinnen im Wettkampf 2 (Jahrgang 2008 und jünger) an die Geräte. Auch hier schickte der TuS Freckenhorst zwei Mannschaften ins Rennen. Aus dem Hinrundenwettkampf brachten sie die Plätze zehn und 17 mit. Beide Mannschaften zeigten eine deutliche Leistungssteigerung. Sie konnten sich jeweils um vier Plätze nach vorne schieben – der TuS eins erreichte den sechsten und TuS zwei den beachtlichen 13. Rang. In der Endabrechnung hieß es schließlich Platz acht für TuS eins und Platz 15 für TuS zwei.

Beste Turnerin der ersten Mannschaft, mit gesamt 57,50 Punkten, war Ida Kalthöner. Sie war auch beste Turnerin mit 14,90 Punkten am Balken. Matilda Arens (54,60) erturnte mit hervorragenden 15,20 Punkten die beste Wertung für Freckenhorst am Boden. Am Sprung setzte sich Mia Schulden (55,40) mit 14,00 Punkten an die Spitze ihres Teams. Lorena Kraß (56,90) war mit 14,80 Punkten am Barren erfolgreich. Eine sehr ausgeglichene Teamleistung wurde noch durch Louise Lützow (54,50) und Janna Sievers (53,70) komplettiert.

TuS zwei musste mit dem Handicap starten, dass sie mit einer Turnerin weniger an die Geräte gingen. Franziska Dühlmann war verhindert.

Als beste Turnerin dieser Mannschaft schaffte es diesmal Pia Dühlmann mit gesamt 54,50 Punkten an die Spitze des Teams. Ihr gelang mit 14,50 Punkten auch die beste Balkenwertung. Eva Peveling (53,70) schaffte es gleich an zwei Geräten, ganz vorn zu stehen. Dies gelang ihr mit 14,10 Punkten am Sprung und am Boden sogar mit 14,90 Punkten. Den besten Barren ihrer Mannschaft erturnte sich mit 14,10 Punkten Pia Stricker (53,60). Die Mannschaft wurde vervollständigt durch Leni Feldmann (49,20) und Fridolina Lilienbecker (52,50).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6963184?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Nachrichten-Ticker