Reiten: 52. Fettmarkt-Turnier in Warendorf
Ein ganz besonderer Reiz: Am Mittwoch steigt das Fettmarkt-Turnier

Warendorf -

Zum 52. Mal findet am Mittwoch das Fettmarkt-Turnier in Warendorf statt. Gegenüber den Vorjahren gibt es eine Veränderung. Die betrifft die Hauptprüfung.

Dienstag, 22.10.2019, 16:38 Uhr aktualisiert: 22.10.2019, 17:28 Uhr
Sieger des M-Springens um den Preis der Stadt Warendorf wurde im Vorjahr erstmals Frank Ostholt (RV Vornholz).
Sieger des M-Springens um den Preis der Stadt Warendorf wurde im Vorjahr erstmals Frank Ostholt (RV Vornholz). Foto: René Penno

Am Mittwoch steigt zum 52. Mal das traditionelle Fettmarkt-Reitturnier auf den Lohwallwiesen in Warendorf. Los geht es bereits um 8.30 Uhr mit einer Stil-Springprüfung der Klasse A*. Der Preis der Stadt Warendorf als Hauptprüfung des Tages wird ab 14.45 Uhr nicht mehr als M-, sondern erstmals als L-Prüfung ausgetragen werden. Die Klasse „leicht“ ist damit auch die höchste ausgeschriebene der insgesamt acht Prüfungen.

Letztlich macht der Charakter des vom RFV Milte-Sassenberg ausgerichteten Fettmarkt-Turniers den Reiz aus. Die Einbettung in die Großveranstaltung der Stadt lockt immer auch Schaulustige an, die sich sonst nie oder selten zu einem Turnier begeben. Der Reitsport kommt zum Zuschauer und gewinnt dadurch immer wieder neue Freunde. Hier der Zeitplan im Überblick:

8.30 Uhr: Stil-Springprüfung Klasse A*; 10 Uhr: Springprüfung Klasse A mit steigenden Anforderungen; 11.30 Uhr: Stil-Spring Wettbewerb; 12.45 Uhr: Springpferdeprüfung Kl. A**; 13 Uhr: Springprüfung Kl. L (Fehler und Zeit); 14 Uhr: Springreiter-Wettbewerb; 14.45 Uhr: Preis der Stadt Warendorf – Springprüfung Klasse L mit Siegerrunde; 15.45 Uhr: Führzügelklassen-Wettbewerb mit Überraschungsgast

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7016150?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Ende der Schlupfloch-Zeit für fünffache Gelbsünder in Sicht
Das Provozieren einer fünften Gelben Karte sollte möglichst bald aufhören.
Nachrichten-Ticker