Fußball: Kreisliga A
Westing hat beim 4:1-Derbysieg des VfL Sassenberg so eine Ahnung

Sassenberg -

Der VfL Sassenberg kam spät, aber rechtzeitig. Beim 4:1-Erfolg gegen den Nachbarn BW Beelen sorgte erst eine Steigerung nach der Pause für den Sieg. Dabei hatte VfL-Trainer Marvin Westing zur Halbzeit schon so eine Ahnung.

Sonntag, 01.12.2019, 20:22 Uhr
Doppeltorschütze für den VfL: Sebastian Justus (r.) traf zum 2:1 und setzte den 4:1-Schlusspunkt.
Doppeltorschütze für den VfL: Sebastian Justus (r.) traf zum 2:1 und setzte den 4:1-Schlusspunkt. Foto: Brandt

Dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit hat der VfL Sassenberg das Derby der Kreisliga A 1 gegen BW Beelen mit 4:1 (1:1) gewonnen. „Es war das erwartet schwere Spiel, deckungsgleich mit dem Hinspiel. Wir haben in der Halbzeit gesagt, dass wir, wenn wir es schaffen, mehr Ballbesitz zu bekommen und das Spiel zu verlagern, die Partie zu unseren Gunsten entscheiden werden. Und das war der Fall“, kommentierte VfL-Übungsleiter Marvin Westing , der aber eingestand, dass der Sieg zu hoch ausgefallen war.

Zum Knackpunkt der Begegnung wurde der Foulelfmeter vor dem 2:1. In den Augen des Schiedsrichters war Niklas Heuer gegen Tobias Brand zu heftig zu Werke gegangen. Und das in einer eher ungefährlich scheinenden Situation am Strafraumrand. Sebastian Justus ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte eiskalt (81.). Eine Minute nachdem Beelens Torhüter bei einem Schuss von Stefan Wortmann mit einer Glanztat das dritte Gegentor verhindert hatte (88.), war er gegen Jan Kassels Kopfball machtlos. Die Entscheidung pro Sassenberg war gefallen. In der Nachspielzeit schlug Justus ein zweites Mal zu.

Justus schnürt einen Doppelpack

Von diesem Ergebnis war der VfL im ersten Spielabschnitt weit entfernt. Zwar ging er durch Tobias Brand, der eine schöne Flanke von Alexander Brandes einköpfte, in Führung (34.), kassierte aber in der Nachspielzeit den Ausgleich. Nachdem Mario Kiese im Strafraum ein Handspiel begangen hatte, traf Can Bruns aus elf Metern zum 1:1.

VfL: D. Wiewel, Kiese, N. Wiewel (46. Nienaber), Spickhoff, Brandes, Justus, Hartmann, Langliz (86. Schulte), Kassel, Brand, Wortmann

Tore: 1:0 Brand (34.), 1:1 Bruns (45.+5), 2:1 Justus (81., FE), 3:1 Kassel (88.), 4:1 Justus (94.)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7104238?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Zweiter Anlauf für den Hafenmarkt
Eine Mehrheit im Rat stimmte für einen neuen Anlauf, um den Hafenmarkt bauen zu können.
Nachrichten-Ticker