Fußball: Ausber-Cup startet am Dienstag mit den Frauen
Budenzauber statt Besinnlichkeit

Everswinkel -

Budenzauber statt Besinnlichkeit. Bevor es im Dezember in den Wohnstuben ruhig zugeht, geht es in der Vorweihnachtszeit in der Kehlbachhalle hoch her. Denn beim Ausber-Cup der DJK RW Alverskirchen sind es eben die „Buden“ (umgangssprachlich für Tore), die die Stimmung garantieren.

Dienstag, 17.12.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 17.12.2019, 16:08 Uhr
Beim Ausber-Cup gehen ab Mittwoch die Herren auf Torejagd. Schon am Dienstag sind erstmals die Frauen dran.
Beim Ausber-Cup gehen ab Mittwoch die Herren auf Torejagd. Schon am Dienstag sind erstmals die Frauen dran. Foto: R. Penno

Im Vorjahr und 2017 waren es jeweils 5,8 Treffer im Schnitt pro Begegnung. Insgesamt klingelte es in den bisherigen 26 Auflagen 5276 Mal.

Apropos Zahlen: mit der SpVg Beckum und BW Beelen reihen sich in der kommenden Woche die Clubs Nummer 42 und 43 in die Teilnehmerliste des Hallenfußballturniers ein, das die Parkett-Saison einläutet.

Überschaubarer fällt die Aufstellung der bisherigen Turniersieger aus. Gerade mal sieben Vereine teilten sich die 26 Finalsiege, zwei von ihnen – Davaria Davensberg und die Ahlener SG – siegten nur einmal. Zudem trugen sich noch der 1. FC Gievenbeck (3) und der BSV Roxel (2) in die Siegerliste ein. Die übrigen 19 Turniererfolge verteilen sich auf ein Trio. Allen voran auf den TuS Hiltrup, der das Dutzend in diesem Jahr voll machen kann. „Ich hoffe, dass wir ordentlich abschneiden,“ lässt Michael Fromme durchblicken. Der 37-Jährige stand schon zwei Mal in der Gunst der Wahl zum besten Feldspieler ganz oben.

Am Ende oben, besser vorne, standen auch schon Vorjahressieger Preußen Münster II und der SC Münster 08 (jeweils viermal).

Eine Premiere feiern bereits am Dienstagabend (17. Dezember) die Fußballerinnen. Denn ab 18.30 Uhr stellen sich sieben Mannschaften dem ersten Frauen-Cup. Um den Premierentitel spielen dann neben den Gastgeberinnen aus Alverskirchen der SC Gremmendorf II, BW Aasee, Borussia Münster, 1. FC Gievenbeck, RW Ahlen (alle aus der Bezirksliga) und Kreisligist Borussia Münster. „Damit möchten wir auch die Wichtigkeit und volle Unterstützung des Mädchen- und Frauenfußballs für die DJK RW Alverskirchen unterstreichen“, begründet Fußballobmann Thomas Seiler das Novum.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7137550?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Nachrichten-Ticker