HKM in Warendorf
SG Telgte ist Warendorfer Hallenkreismeister 2020

Warendorf -

Der neue Hallen-Kreismeister heißt SG Telgte. Das Team bezwang die SG Sendenhorst im etwas überraschenden Finale mit 3:2.

Sonntag, 05.01.2020, 19:52 Uhr aktualisiert: 05.01.2020, 20:07 Uhr
Jubel bei der SG Telgte nach dem Turniersieg
Jubel bei der SG Telgte nach dem Turniersieg Foto: R. Penno

650 Zuschauer am Finaltag, insgesamt 2000 an allen vier Tagen verfolgten die spannenden Titelkämpfe in der Halle A der Bundeswehr-Sportschule. Bis zum Schluss war kein klarer Favorit auszumachen.

Der SV Drensteinfurt verpasste überraschend das Halbfinale. Das individuell stärkste Team verlor zwei Mal unglücklich gegen sich aufopfernde Ostbeveraner und Sassenberger. Auch gegen Sendenhorst reichte es nur zu einem Punkt. Die stark spielenden Sassenberger, die taktisch wohl am besten aufgestellt waren, zogen mit neun Punkten aus der Endrunden-Gruppe souverän ins Halbfinale ein.

Mit dem Erreichen der Endrunde waren wir auch viel besser als die letzten Jahre.

Daniel Averbeck

Die SG Sendenhorst folgte nach ihrem 6:1-Sieg gegen Ostbevern. Als Gegner im Halbfinale kristallisierte sich früh der TuS Freckenhorst heraus, die ebenfalls alle drei Spiele in ihrer Endrundengruppe gewannen. Die SG Telgte schaffte mit sechs Punkten ebenfalls den Sprung unter die letzten vier. Everswinkel und Hoetmar schieden trotz guter Leistungen aus. „Wir sind trotzdem zufrieden. Mit dem Erreichen der Endrunde waren wir auch viel besser als die letzten Jahre. Uns hat es Spaß gemacht“, resümierte Hoetmars Trainer Daniel Averbeck.

Für Sassenberg ist mehr drin

In den Halbfinal-Spielen kam richtig Spannung auf. Lange sah es nach dem VfL Sassenberg als sicherer Finalteilnehmer aus, mit 3:0 führte die Elf bereits gegen die SG Telgte. Doch dann drehte die Spielgemeinschaft auf, schoss noch vier Tore und zog - für alle ziemlich überraschend - ins Endspiel ein. Sassenbergs Coach Marvin Westing war bedient: „Nach dem 3:0 sind wir einfach zu nachlässig geworden. Einfach ärgerlich. Wir waren die beste Mannschaft im Turnier. Aber leider können wir uns davon auch nichts kaufen.“

Im zweiten Halbfinale gab es ebenfalls eine Überraschung. Die SG Sendenhorst schlug Gastgeber Freckenhorst nach einer engagierten Leistung mit 3:2. „Insgesamt bin ich zufrieden mit unserer Leistung. Ärgerlich, dass wir nur ein einziges Spiel verloren haben und dann gegen ein Team, das nur vier Torschüsse gegen uns hatte“, meinte TuS-Trainer Christian Franz-Pohlmann. Auch nach den Auftritten in den Vor- und Endrunden hätte mit diesem Finale wohl auch keiner gerechnet.

Sechter Hallentitel für die SG Telgte

In einer umkämpften Partie setzte sich dort am Ende die SG Telgte knapp, aber verdient mit 3:2 durch. Der Jubel bei den Grün-Weißen war groß, die SG gewann den Pokal damit bereits zum sechsten Mal und ist HKM-Rekordsieger (7) Sendenhorst damit dicht auf den Fersen.

Fußball: SG Sendenhorst unterliegt im Finale der HKM 2020 der SG Telgte mit 2:3

1/43
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno

Der VfL Sassenberg machte bei der Hallen-Kreismeisterschaft den stärksten Eindruck. Nach den Gruppenphasen galt das Team von Trainer Marvin Westing aufgrund der überzeugenden Leistungen als Turnierfavorit. Umso überraschender kam das Aus im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger aus Telgte.

Drei Auszeichnungen für den VfL

Trösten darf sich der VfL aber gleich mit drei individuellen Auszeichnungen. Die WN-Pokale gingen allesamt nach Sassenberg. Tobias Brand krönte sich mit 13 Turnier-Treffern zum Torschützenkönig, Dennis Wiewel wurde zum besten Torhüter gewählt. Sowohl auf der Linie, als auch spielerisch zeigte der Keeper an den Turniertagen eine starke Leistung. Die wurde auch Stefan Wortmann bescheinigt. Er wurde zum besten Feldspieler der HKM gewählt. Zudem durfte sich Freckenhorsts Finn Tünte über die Auszeichnung zum besten Nachwuchsspieler freuen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7172639?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Nachrichten-Ticker