Fußball: Das Losglück könnte einen Platz im DFB-Wettbewerb bescheren
Pokalträume beim TuS Freckenhorst und dem SV Drensteinfurt

Kreis Warendorf -

Nein, das ist kein verspäteter Aprilscherz. Die Bezirksliga-Fußballer des TuS Freckenhorst und Landesligist SV Drensteinfurt könnten eine historisch gute Chance bekommen, in die erste Hauptrunde des DFB-Pokals 2021/22 einzuziehen. Dort wären dann die Erst- und Zweitligisten die möglichen Gegner für die Kicker aus dem Kreis Warendorf. Dafür muss aber noch Einiges zusammenkommen. Von Christian Havelt, Uwe Niemeyer
Donnerstag, 08.04.2021, 05:07 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 08.04.2021, 05:07 Uhr
Durch Losglück in die erste DFB-Pokal-Hauptrunde einziehen: Darüber würden sich die Freckenhorster (v.l.) Pierre Jöcker, Philip Schange und Stefan Kaldewey wohl ebenso freuen wie die Akteure des SV Drensteinfurt.
Durch Losglück in die erste DFB-Pokal-Hauptrunde einziehen: Darüber würden sich die Freckenhorster (v.l.) Pierre Jöcker, Philip Schange und Stefan Kaldewey wohl ebenso freuen wie die Akteure des SV Drensteinfurt. Foto: Wegener
Bis zum 30. Juni muss der Fußball- und Leichtathletik Verband Westfalen (FLVW) seine beiden Teilnehmer für den DFB-Wettbewerb melden. Dies werden der beste westfälische Regionalligist – wohl der SC Preußen Münster – und eben der Westfalenpokal-Sieger sein. Wenn es einen geben wird.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7905204?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7905204?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Nachrichten-Ticker