Leichtathletik: 19. Ahlener Stadtteillauf
Virtuell auf die Ahlener Halde

Ahlen -

Der Ahlener Stadtteil- und Haldenlauf, der für den 9. Mai geplant war, fällt wie schon im vergangenen Jahr coronabedingt aus. Dafür gibt es nun eine virtuelle Variante, mit der die Veranstalter um Hermann Huerkamp vom Stadtteilbüro für Abwechslung im Pandemiealltag sorgen wollen. Mitmachen kann jeder.

Donnerstag, 15.04.2021, 14:34 Uhr aktualisiert: 15.04.2021, 14:48 Uhr
Der Haldenlauf findet 2021 nur virtuell statt.
Der Haldenlauf findet 2021 nur virtuell statt. Foto: Danny Schott

Es gibt zwei Distanzen, die laufend, walkend oder als Nordic Walk zurückgelegt werden können: den drei Kilometer langen Stadtteillauf und den zehn Kilometer langen Haldenlauf. Die Teilnehmer dürfen ihre ausgesuchte Distanz zwischen Sonntag, 9. Mai, und Sonntag, 16. Mai, auf einer selbst gewählten Strecke absolvieren. Die Läufe können also auf die Ahlener Halde führen, müssen es aber nicht.

Fotos und Ergebnisse werden gesammelt

Wichtig ist nur ein Fotobeleg mit der gelaufenen Zeit per Mail. Selbstverständlich werden auch Screenshots aus den Lauf-Apps anerkannt. Als bleibende Anerkennung gibt es dann ein T-Shirt mit dem Laufhaldenlogo. Die Illustratorin Celine Vogt hat dafür ein neues, farbenfrohes Lauflogo entwickelt. „Wir wollen damit unsere Laufgemeinschaft stärken, denn der eigentliche Lauf hätte zum 19. Mal stattgefunden“, sagt Organisator Hermann Huerkamp .

Nach dem Lauf wird eine Ergebnisliste veröffentlicht, eine Altersklassenwertung findet allerdings nicht statt. Anmeldungen können im Stadtteilbüro am Glückaufplatz, telefonisch unter  0 23 82/ 70  21 49 oder per Mail an info@stadtteilbuero-ahlen.de abgegeben werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7917793?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
Nachrichten-Ticker