Handball-Regionsoberliga
Nach Umstellung läuft es

Westerkappeln -

Nur in der ersten Halbzeit hatte Regionsoberliga-Spitzenreiter THC Westerkappeln am Sonntag bei der TSG Burg Gretesch II Probleme.

Montag, 19.01.2015, 18:01 Uhr

Lennart Schausten war mit sieben Treffern bester Werfer des THC.
Lennart Schausten war mit sieben Treffern bester Werfer des THC. Foto: Uwe Wolter

„Irgendwie fehlte uns wohl die Motivation. In der Deckung standen wir nicht gut. Auch mussten sich die Junge erst mal wieder an das Harz gewöhnen“, bemängelte Timo Halstenberg , Spielertrainer der Westerkappelner Handballer nach dem letztendlich doch klaren 34:22 (18:15)-Sieg.

„Anfang der zweiten Halbzeit lief es dann besser. da haben wir auf eine 5:1-Deckung umgestellt und gleich ein paar Bälle abgefangen“, erklärte Halstenberg. Der THC ging gleich ins Tempo und zog so den Gastgebern schnell den Zahn. Kontinuierlich bauten die Westerkappelner nach der noch knappen drei-Tore-Führung zur Pause ihren Vorsprung bis zum Ende hin immer weiter aus. Mit dem 34:22 war der zehnte Sieg im elften Punktspiel eingefahren.

„Jetzt sieht es ganz nach einem Zweikampf mit dem SV Eversburg aus“, glaubt Halstenberg. Die Eversburger bleiben durch ihren 24:17-Erfolg im Verfolgerduell in Bissendorf auf Tuchfühlung zum THC. „Aber schon das nächste Spiel gegen den SV 16 Osnabrück wird nicht leicht“, sagt Halstenberg. Die Osnabrücker sind am kommenden Sonntag (16 Uhr) zu Gast in Westerkappeln .

►  Tore: Schausten (7), Halstenberg (6), Schröer (5), Kolek (4), Schwab (3), Meyer (3), Gröne (2), Stretgen (2) und Strecke (1).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3012185?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57548%2F4846975%2F4846990%2F
Nachrichten-Ticker