Tennis
Erster Sieg für Grieneisen und Co.

Westerkappeln -

Ein umfangreiches Programm hatten die Tennis-Mannschaften von Westfalia Westerkappeln am zurückliegenden Wochenende zu absolvieren. Den Auftakt machten am Samstagmorgen die Hobbydamen.

Dienstag, 16.06.2015, 17:06 Uhr

Paul Lobenberg, der selbst sein Einzel verlor, landete mit der ersten Herrenmannschaft den ersten Sieg.
Paul Lobenberg, der selbst sein Einzel verlor, landete mit der ersten Herrenmannschaft den ersten Sieg. Foto: Uwe Wolter

Nach dem 5:1-Erfolg gegen den Heeker TC belegt das Team in der Abschlusstabelle den zweiten Platz. Ilke Grapengeter, Tina Bäumer, Doris Bünemann und Rita Kewe-Meyer sorgten für einen glatten 4:0-Vorsprung, der zum Gesamterfolg reichte.

Auch die Hobbyherren durften da nicht nachstehen und sicherten sich beim SV Union Wessum mit einem glatten Erfolg noch den zweiten Tabellenplatz. Auch hier waren es die Einzel von Michael Schlathölter, Timo Halstenberg, Ludger Reckels und Holger Diersmann, die bereits den Gesamtsieg sicherten.

Ihren ersten Heimsieg sicherte sich die erste Herrenmannschaft. Mit einem 6:3 gegen den TuS Altenberge hat hat das Team das Tabellenende verlassen. Die Einzelerfolge von Fin Lübbers , Jan-Philipp Schwarze und Henning Grieneisen sorgen zwischenzeitlich für einen 3:3-Gleichstand. Die entscheidenden Doppel Lübbers/Friesen und Brüggemann/Grieneisen, jeweils in zwei Sätzen, sorgten für einen klaren Erfolg. Im nächsten Spiel in Emsdetten kann bereits der Klassenerhalt gesichert werden.

Eine tolle Moral bewies die zweite Damenmannschaft. Nach einem 2:4-Rückstand nach den Einzeln, nur Esther Wahlbrink Leonie Höptner konnten punkten, setze das junge Team zur Aufholjad an. Die Mieser-Geschwister sowie Wahlbrink/Höptner erreichten ein zwischenzeitliches 4:4. Denkbar knapp im Tie-Break unterlagen Kamp/Kramer, so dass die Mannschaft mit einer 4:5-Niederlage von Hohes Ufer Münster zurückkehrte.

Den Platz an der Tabellenspitze festigten die zweiten Damen 50 in der Münsterlandliga. Im Heimspiel gegen den Hünenburger TC gab es ein glattes 7:2. Nach den Einzelerfolgen von Dagmar Friggemann, Bettina Reiser (in drei Sätzen), Christiane Rößler und Konny Hemmer-Schulte führte man mit 4:2. Im Doppel zeigten sich die Damen von der ihrer besten Seite und schlossen die Doppel mit Friggemann/Meyer, Rößler/Hemmer-Schulte und Reiser/Spreckelmeier erfolgreich ab. Am kommenden Wochenende geht es zum Spitzenreiter nach Burgsteinfurt.

Von den drei Verbandsligateams im Seniorenbereich mussten sich nur die Herren 40 zu Hause gegen Hiltrup geschlagen geben. Die beiden Einzelerfolge verbuchten Oliver Giersch und Tobias Schmidt. Im Doppel waren es dann Mieser/Lobenberg, die in drei Sätzen den dritten Punkt holten. Trotz der Niederlage hat das Westerkappelner Team den Klassenerhalt gesichert.

Besser machten es die Damen 50 in ihrem Heimspiel gegen Emsdetten. In einem hart umkämpften Match stand es nach den Einzeln 4:2. Anette Hindersmann, Waltraud Diekmann, Elisabeth Sprehe und Christina Plake sorgten für diesen Vorsprung. Im Doppel waren es dann nur noch Hindersmann/Diekmann, die gewinnen konnten. Mit diesem 5:4 ist der Klassenerhalt näher gerückt.

Den zweiten Platz in der Verbandsliga der Herren 55 hat sich das Westerkappelner Team mit dem Erfolg bei Stella Bevergern so gut wie gesichert. Trotz des Ausfalls des Spitzenspielers Rogoznica führte das Team nach den Einzeln bereits 4:2. Thomas Rademacher, Reiner Nietiedt, Norbert Kleinlein und Wolfgang Reiser siegten jeweils in zwei Sätzen. Als dann auch noch Rademacher/Nietiedt und Kleinlein/Reiser im Doppel die Matches entscheiden konnten, stand der glatte 6:3-Sieg fest.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3327837?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57548%2F4846975%2F4846985%2F
Nachrichten-Ticker