Handball: Regionsoberliga
THC Westerkappeln will in Bad Iburg den Aufstieg feiern

Westerkappeln -

Auf zum Gipfeltreffen nach Bad Iburg heißt es am Samstag für die Handballer des THC Westerkappeln. In der Sporthalle im Schulzentrum treffen dort die beiden absoluten Top-Teams der Regionsoberliga am viertletzten Spieltag der Saison aufeinander, denn der Tabellenführer tritt beim Zweiten an (17 Uhr Anwurf).

Freitag, 29.03.2019, 18:30 Uhr
Steffen Kiesewetter will mit dem THC Westerkappeln am Samstag in Bad Iburg den Sack zumachen und den Aufstieg feiern.
Steffen Kiesewetter will mit dem THC Westerkappeln am Samstag in Bad Iburg den Sack zumachen und den Aufstieg feiern. Foto: Jörg Wahlbrink

Die Ausgangslage sieht so aus, dass die Westerkappelner mit einem Sieg die Sektkorken knallen lassen können. Der Wiederaufstieg in die Landesklasse wäre perfekt und die Meisterschaft bei dann fünf Punkten Vorsprung so gut wie.

Der VfL Bad Iburg sei ein Gegner, der auf dem gleichen Level spiele wie Belm, stuft THC-Trainer Dirk Suppelt , der gerade beim THC um ein weiteres Jahr verlängert hat, die Gastgeber hoch ein. „Das ist eine auch in der Breite stark besetzte Mannschaft“, so Suppelt. „Aber dass sie schlagbar sind, hat Belm ja gezeigt.“ Der größere Druck liegt auf jedem Fall bei den Gastgebern. So sieht es der Westerkappelner Trainer. „Iburg muss eigentlich gewinnen, um nicht doch noch einen Dreikampf um Platz zwei zu eröffnen“, sagt Suppelt. „Wir können nach dem Sieg vor einer Woche recht entspannt dort hinfahren. Aber mit der klaren Vorgabe, dort zu gewinnen, um den Kampf um die Meisterschaft zu beenden.“ Der Sieg gegen Belm vor einer Woche sei sicher gut für den Teamgeist und die Motivation, erwartet Suppelt.

Aus dem Hinspiel haben die Westerkappelner noch etwas gut zu machen. Das 22:27 war eine von zwei Saisonniederlagen. „Darum hoffe ich, dass wir da weitermachen, wo wir vergangenen Woche aufgehört haben. So viele Fehler, wie in der ersten Halbzeit, werden wir uns nicht leisten können.“ Viele Westerkappelner Fans werden sich heute Nachmittag auf den Weg machen, um ihr Team anzufeuern. Personell muss Suppelt mit Janek Budweg und Dennis Wesseler zwei Spieler ersetzen.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6505808?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57548%2F
Münsters Open-Air-Kinoprogramm 2019
Sommer-Filmnächte: Münsters Open-Air-Kinoprogramm 2019
Nachrichten-Ticker