Fußball: Bezirksliga A- bis D-Junioren
SF Lottes A1 und Preußen Lengerichs C1 feiern wichtige Siege

Tecklenburger Land -

In den Bezirksligen der Nachwuchsfußballer blieben nur die D-Junioren des SC Preußen Lengerich am Wochenende punktlos und nach der 1:4-Niederlage gegen Eintracht Rheine weiter ohne Saisonsieg. Die A-Junioren der SF Lotte bauten die Siegesserie mit einem 5:1-Erfolg beim SV Gescher aus.

Montag, 11.11.2019, 14:27 Uhr
Torhüter Lennox Möllenkamp hielt den 2:1-Sieg der Lengericher C-Junioren mit einer Glanzparade in Altenberge fest.
Torhüter Lennox Möllenkamp hielt den 2:1-Sieg der Lengericher C-Junioren mit einer Glanzparade in Altenberge fest. Foto: Walter Wahlbrink

Die ISV-A-Junioren erkämpften sich durch zwei Last-Minute-Treffer gegen Vorwärts Wettringen ein 4:4. In der B-Junioren Bezirksliga blieben die DJK Arminia Ibbenbüren (1:0 gegen VfB Hüls), die Ibbenbürener SV (3:1 gegen Warendorfer SU) und Eintracht Mettingen (3:2 gegen SG Coesfeld) siegreich. Die C-Junioren des SC Preußen Lengerich kletterten nach einem 2:1-Sieg beim TuS Altenberge erstmals auf einen Nichtabstiegsplatz. Die ISV-C-Junioren feierten einen 1:0-Sieg gegen GW Nottuln.

A-Junioren-Bezirksliga

SV Gescher - SF Lotte 1:5

Die Lotteraner präsentierten sich in blendender Form. In der Anfangsviertelstunde trafen Mika Becker (12.) und Luciano Faraci (15.) den Gescher Querbalken. Für die Gäste-Führung sorgte Faraci in der 30. Minute nach einem Freistoß von Becker. Sechs Minuten später erhöhte David Dunst mit einem Distanzschuss auf 2:0. Nach einer Ecke trafen die Gastgeber in der 32. Minute die Latte. In einer Drangphase der Platzherren sorgte Dunst mit dem 3:0 in der 57. Minute nach einem Alleingang für klare Verhältnisse. Die Hausherren verkürzten mit dem einzigen Torschuss in der 73. Minute auf 1:3. In der Schlussphase bauten Daniel Mudragel (84.) und Leif-Maarten Siekiera (89.) den Vorsprung auf 5:1 aus.

David Dunst (am Ball) markierte beim 5:1-Sieg der Lotter A-Junioren in Gescher zwei Treffer.

David Dunst (am Ball) markierte beim 5:1-Sieg der Lotter A-Junioren in Gescher zwei Treffer. Foto: Walter Wahlbrink

Ibbenbürener SV - Vorwärts Wettringen 4:4

Der ISV-Nachwuchs kassierte in einem ausgeglichenen Spiel drei Gegentreffer nach Standards und rettete mit zwei späten Treffern einen Zähler. Die Wettringer gingen durch zwei Freistöße (30., 35.) mit 2:0 in Führung. Mit dem Anschlusstreffer durch ein Eigentor (36.) schöpfte die ISV wieder Hoffnung. Die Wettringer antworteten mit dem 3:1 zwei Minuten vor dem Seitenwechsel nach einem Freistoß per Kopf. In der 56. Minute verkürzte Leon Damer per Handelfmeter auf 2:3. Mit dem 2:4 in der 72. Minute schien das Spiel gelaufen zu sein. Doch die ISV zeigte Moral und verkürzte durch Üffing zwei Minuten vor dem Abpfiff auf 3:4. In der Nachspielzeit sorgte Üffing mit einem verwandelten Freistoß für den 4:4 Ausgleich.

B-Junioren-Bezirksliga

Eintracht Mettingen - SG Coesfeld 3:2

Maurice Sparenberg brachte die Eintracht in der vierten Minute auf Flanke von Robin Wehmeyer in Führung. Drei Minuten später traf Mettingens Kapitän Max Feldmann die Latte. In der zehnten Minute sah ein Mettinger Spieler wegen Nachtretens die rote Karte. Für die Mettinger war es der erste Platzverweis in der vierten Bezirksligasaison. In Unterzahl erhöhte Sparenberg in der 16. Minute auf 2:0. Die Coesfelder nutzten einen Abspielfehler in der 33. Minute zum 1:2. Den Ausgleich markierten die Gäste fünf Minuten nach dem Seitenwechsel. In der 55. Minute bekamen die Mettinger einen Handelfmeter zugesprochen, den Sören Berlekamp sicher zur 3:2 Führung verwandelte.

Warendorfer SU - Ibbenbürener SV 1:3

Die Ibbenbürener hatten vor der Pause ein spielerisches Übergewicht. In der 14. Minute hatte die ISV Glück, als die Warendorfer nur die Querlatte trafen. Sechs Minuten später scheiterte Lannard Bladt am Warendorfer Torsteher. Eine Minute vor dem Seitenwechsel brachte Daniel Befus die ISV per Kopf in Führung. Auf Zuspiel von Thies Schäper erhöhte Lennard Bladt mit einem Lupfer in der 47. Minute auf 2:0. Die Gäste gerieten nach dem 1:2-Anschlusstreffer in der 59. Minute per Kopf immer mehr unter Druck. „Wir haben den Warendorfer Angriffsdruck stand gehalten und mit einer starken Abwehrleistung nur wenig zugelassen“, meinte Trainer Lennart Brinkkötter. Drei Minuten vor dem Abpfiff machte Jan Lüttmann mit dem 3:1 per Freistoß den Deckel drauf.

Arminia Ibbenbüren - VfB Hüls 1:0

Die Arminen zeigten gegen den Titelaspiranten aus Hüls eine disziplinierte Mannschaftsleistung. „Die Jungs haben die taktischen Vorgaben hervorragend umgesetzt und sich für die beste Saisonleistung belohnt“, meinte Andreas Biekötter. Aus dem Nichts trafen die Hülser kurz vor der Pause die Querlatte. Für die verdiente DJK-Führung sorgte Jeffrey Goltsche fünf Minuten nach dem Seitenwechsel auf Flanke von Louis Wellmeyer. Im Anschluss scheiterten Jannis Brockfeld (55.) und Paetrorius (60.) am Gäste-Torhüter. In der 70. Minute verhinderte Arminias Torhüter Elia Kettner mit einer Glanztat den Ausgleich.

C-Junioren-Bezirksliga

TuS Altenberge - Preußen Lengerich 1:2

Die Preußen hatten im ersten Durchgang ein spielerisches Übergewicht und nutzten die gebotenen Chancen konsequent zur 2:0 Pausenführung. Für das 1:0 sorgte Djordje Savic in der 11. Minute auf Vorarbeit von Marius Mönebröcker. Auf Zuspiel von Mönebröcker gelang Marlon Schröer die 2:0 Führung in der 16. Minute. Die Gäste gerieten nach dem Anschlusstreffer (41.) unter Druck und hatten kaum noch Entlastungsangriffe. In der Schlussviertelstunde hielt Lengerichs Torhüter Lennox Möllenkamp den zweiten Saisonsieg mit zwei Glanzparaden fest. „In der zweiten Halbzeit haben wir eine starke Defensivleistung gezeigt. Der Sieg war am Ende glücklich“, meinte SCP-Coach Dominic Dohe.

Ibbenbürener SV - GW Nottuln 1:0

Die Ibbenbürener konnten die zahlreichen Ausfalle im Verfolgerduell kompensieren und zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung. Der Verbandsliga-Nachwuchs aus Nottuln kam bei optischer Überlegenheit nur selten zum Abschluss. Für den Treffer des Tages sorgte Blaise Anjeh in der 19. Minute auf Zuspiel von Leonard Wellmeyer.

D-Junioren-Bezirksliga

Preußen Lengerich - Eintracht Rheine 1:4

Die Preußen wurden schon in der ersten Minute kalt erwischt und gerieten in der 21. Minute mit 0:2 in Rückstand. Wie so oft in dieser Saison entwickelten die Lengericher in der Offensive zu wenig Durchschlagskraft. Zwei Minuten nach dem Wechsel verkürzte Jakob Pfeifer auf 1:2, doch postwendend stellten die Emsstädter den alten Abstand wieder her und in der 47. Minute den 4:1-Endstand sicher. „Die Rheinenser waren uns spielerisch überlegen und haben auch verdient gewonnen“, meinte Preußens Trainer Pascal Heemann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7058509?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57548%2F
„Jetzt kann Weihnachten beginnen“
Zwischen den stimmungsvoll beleuchteten Prinzipalmarkthäusern versammelten sich am Sonntagabend Tausende, um gemeinsam internationale Weihnachtslieder zu singen, die David Rauterberg (kleines Bild) auf der Bühne anstimmte.
Nachrichten-Ticker