Fußball: A-Junioren Kreisliga A Tecklenburg
JSG Büren/Halen/Piesberg kassiert erste Niederlage

Tecklenburger Land -

Im Kellerderby der A-Junioren Kreisliga A setzte sich die JSG Westerkappeln/Velpe mit 5:1 bei der JSG Steinbeck/Uffeln durch. Cheruskia Laggenbeck brachte der JSG Büren/Halen/Piesberg mit einem 3:0-Sieg die erste Saisonniederlage bei.

Montag, 11.11.2019, 15:56 Uhr
Justino Schober (Mitte) und die JSG Büren/Halen/Piesberg mussten sich im Spitzenspiel bei Cheruskia Laggenbeck mit 0:3 geschlagen geben.
Justino Schober (Mitte) und die JSG Büren/Halen/Piesberg mussten sich im Spitzenspiel bei Cheruskia Laggenbeck mit 0:3 geschlagen geben. Foto: Walter Wahlbrink

In der A-Junioren Kreisliga A brachte Cheruskia Laggenbeck der JSG Büren/Halen/Piesberg mit einem 3:0-Sieg die erste Saisonniederlage bei und ist damit wieder im Titelrennen. Im Kellerderby setzte sich die JSG Westerkappeln/Velpe mit 5:1 bei der JSG Steinbeck /Uffeln durch und kletterte auf Platz sieben. Das Nachbarschaftsderby zwischen Preußen Lengerich und JSG Ladbergen/Brochterbeck/Dörenthe musste aufgrund der Platzsperren abgesagt werden.

JSG Steinbeck/Uffeln - JSG Westerkappeln/Velpe 1:5

Die Westerkappelner wirkten sieben Tage nach dem überraschenden 5:4-Sieg gegen Preußen Lengerich im Kellerderby am Samstag selbstbewusst und hatten die Partie im Griff. Spieler des Tages war wiederum Nils Mindrup, der nach dem Viererpack gegen Lengerich alle fünf Treffer markierte. Vor der Pause traf er in der 6., 26. und 36. Minute, nach dem Wechsel in der 49. und 63. Minute. Zwischenzeitlich hatte Steffen Wetzel mit einem Distanzschuss aus 30 Metern in der 18. Minute für den Ausgleich gesorgt. In der Schlussphase trafen Westerkappelns Angreifer Pascal Zilke und Tim Dobler noch den Pfosten. „Das war ein souveräner Sieg“, meinte Westerkappelns Trainer Timo Munsberg.

Cheruskia Laggenbeck - JSG Büren/Halen/Büren 3:0

Die Laggenbecker spielten die Gäste mit einer unheimlichen Wucht förmlich an die Wand und zeigten die beste Saisonleistung. Die noch ungeschlagenen Gäste wurden von der aggressiven Spielweise der Laggenbecker überrascht und in die Defensive gedrängt. Vor der Pause konnten die Gastgeber aus zahlreichen Chancen noch kein Kapital schlagen. Allerdings vereitelte Laggenbecks Torhüter Daniel Kluge mit einer Glanztat nach einem Freistoß in der 27. Minute einen Rückstand. In der 51. Minute brachte Hadi Shehab die Cheruskia per Freistoß in Führung. Zehn Minuten später erhöhte Joel Manchen per Handelfmeter auf 2:0. Für den 3:0-Endstand sorgte Jonas Lennerz in 70. Minute mit einem Vollyschuss.

Arminia Ibbenbüren - SW Esch 2:0

Die Arminen dominierten das Spiel und vergaben eine Vielzahl guter Chancen. Nach einem Pfostentreffer vollendete Finn Laumeyer in der 14. Minute zur 1:0-Führung. Eine Minute nach dem Wechsel verwertete Leon Schmidt einen Querpass von Arne Rohlmann zum 2:0. Im weiteren Verlauf vereitelte Gäste-Torhüter Hannes Hunsche mit tollen Reflexen eine höhere Niederlage.

TuS Recke - Teuto Riesenbeck 2:4

Die Riesenbecker wirkten in einem temporeichen Nachwuchsspiel effektiver im Abschluss und waren die glücklichere Mannschaft. In der dritten Minute brachte Jan Trojanski den TuS mit dem ersten Torschuss in Führung. Auf Flanke von Christopher Müller sorgte Paul Riethues fünf Minuten später für den Ausgleich. Nach Chancen auf beiden Seiten gelang Riethues fünf Minuten nach dem Wechsel die Riesenbecker Führung. In der 66. Minute erhöhte Noah Völkert auf 3:1. Mit dem 2:3-Anschlusstreffer in der 85. Minute per Foulelfmeter sorgte Vincent Brügge wieder für Spannung. Nach einem Konter in der Nachspielzeit machte Christopher Müller mit dem 4:2 alles klar.

Falke Saerbeck - Eintracht Mettingen 1:3

Die Mettinger stellten den 3:1-Sieg schon vor der Pause sicher. In der 16. Minute brachte Lennard Hengelsberg die Eintracht auf Zuspiel von Mirko Baune mit einem Distanzschuss aus 25 Metern in Führung. Die Falken glichen durch Frederik Völkl in der 23. Minute per Kopf aus. Für die erneute Mettinger Führung sorgte Philip Krüer in der 30. Minute aus kurzer Distanz und feierte damit nach einer langen Spielpause ein glänzendes Comeback. Nach einem Freistoß war Jan-Niklas Misch in der 38. Minute zur Stelle und drückte das Leder zum 3:1 über die Torlinie. Die Mettinger behielten auch nach der Pause die Spielkontrolle, wirkten aber im Angriff nicht mehr so zwingend und hatten einige Schwierigkeiten auf dem glitschen Geläuf.

Cheruskia Laggenbeck - SW Esch

In dieser vorgezogenen Partie tauschten die Vereine das Heimrecht und treffen am Donnerstag (19 Uhr) in Laggenbeck auf Kunstrasen aufeinander. Die Laggenbecker wollen nach dem überzeugenden 3:0-Sieg gegen Büren/Halen/Piesberg am Donnerstag gegen SW Esch nachlegen und für das nächste Spitzenspiel am 23. November gegen Arminia Ibbenbüren eine gelungene Generalprobe feiern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7058515?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57548%2F
B-Side soll Mieter werden – aber nicht Eigentümer
Die B-Side am Stadthafen soll in den umgebauten Hill-Speicher ziehen. Doch jetzt gibt es Streit mit der Stadt.
Nachrichten-Ticker