Fußball: 2. Liga
VfL-Serie ist gerissen – 1:3 in Heidenheim

Heidenheim -

Im letzten Pflichtspiel des Jahres hat es den VfL Osnabrück doch noch erwischt. Beim 1. FC Heidenheim gab es nach acht Spielen ohne Niederlage am Sonntagnachmittag ein 1:3. Aber trotz der Niederlage zeigte der VfL vor allem in der zweiten Halbzeit eine durchaus couragierte Leistung.

Sonntag, 22.12.2019, 19:28 Uhr aktualisiert: 22.12.2019, 19:32 Uhr
Jubel und Frust: Während Heidenheims Spieler des Treffer zum 3:1 feiern, ist VfL-Abwehrspieler Joost van Aken niedergeschlagen.
Jubel und Frust: Während Heidenheims Spieler des Treffer zum 3:1 feiern, ist VfL-Abwehrspieler Joost van Aken niedergeschlagen. Foto: dpa

Der VfL Osnabrück verabschiedet sich mit einer Niederlage in die Weihnachtspause. Die Rückrunde begann zumindest ergebnistechnisch wie die Saison für den Aufsteiger in der 2. Fußball-Bundesliga begonnen hatte. Mit einer 1:3-Niederlage gegen den 1. FC Heidenheim .

Es war das Verfolgerduell, in das VfL-Trainer Daniel Thioune nahezu die identische Formation wie zuletzt beim 3:0-Sieg gegen Dynamo Dresden schickte. Nur auf der linken Abwehrseite übernahm Felix Agu , nach überstandenen Adduktorenproblemen wieder im Kader, von Kevin Wolze.

Als erste in die Nähe des gegnerischen Tors kamen die Gastgeber in der siebten Minute. Tim Kleindienst zog aus 18 Metern links vor der Strafraumgrenze ab, doch Philipp Kühn hielt den Ball sicher fest. Wenige Sekunden später kam Marc Schnatterer im Strafraum an den Ball. Sein Versuch ging aber weit am VfL-Tor vorbei.

Der VfL erhöhte etwas den Druck, wurde mutiger und erarbeitete sich innerhalb weniger Minuten drei Eckbälle. Es war nur ein kurzes Aufflackern. Nur kurze Zeit später gingen die Gastgeber in Führung. Vorausgegangen war ein Ballverlust von Ulrich Taffertshofer im Mittelfeld – eigentlich „Mister Zuverlässig“ in Reihen des VfL.

Konstantin Kerschbaumer reagierte blitzschnell und setzte mit einem langen Pass Robert Leipertz in Szene. Van Aken lief noch hinterher, und auch Kühn im Osnabrücker Tor war machtlos gegen Leipertz‘ Heber zum 1:0 (20. Minute).

Der VfL drückte sofort aufs Tempo. Ein Distanzschuss von Bashkim Ajdini zischte nur knapp über das Heidenheimer Tor. Danach aber dominierte der Tabellenvierte die Partie. In der 26. Minute parierte erst Kühn nach einer Heidenheimer Ecke, dann blockte Taffertshofer einen Schuss von Leipertz am rechten Pfosten. Wenige Minuten später wurde es nach einem Kopfballaufsetzer von Tim Kleindienst gefährlich. Der VfL dagegen hatte bis auf einen weiteren, diesmal aber eher zaghafteren Versuch aus der Distanz von Niklas Schmidt (28.), erst einmal nichts zu bieten.

Nach der Pause kam der VfL dann deutlich häufiger in die gegnerische Hälfte und agierte wie schon so oft in dieser Saison stärker. Ouahim zog aus der Distanz ab (51.), sein Schuss war aber zu unplatziert und schwach. Zwei Freistöße von Schmidt gingen weit am Heidenheimer Tor vorbei. Als Ajdini den Ball ins kurze Eck schieben wollte (54.), war Heidenheims Torhüter Kevin Müller aufmerksam. Spielbestimmend war in dieser Phase aber der VfL.

Doch wie schon in der ersten Hälfte nutzten die Gastgeber eine ihrer wenigen Möglichkeiten eiskalt aus. Nach einer Ecke von Schnatterer war Taffertshofer nicht nah genug an Kleindienst, der über van Aaken und Agu hinweg den Ball quasi mit einer Kopfball-Bogenlampe zum 2:0 versenkte.

Die Hoffnung bei den rund 400 mitgereisten VfL-Fans lebte dennoch weiter. Mit einem schönen Pass in die Mitte leitete Agu den Anschlusstreffer ein. Der eingewechselte Marcos Álvarez legte den Ball für Bryan Henning auf, der zum 1:2 traf.

Diesmal allerdings blieb die Wende aus. Stattdessen machte Taffertshofer seinen Tag gänzlich zum gebrauchten. Nach einem Foul an David Otto kassierte der Bayer die Gelb-Rote-Karte.

Der VfL steckte zwar auch in Unterzahl nicht auf und drückte mutig weiter auf den Ausgleich, zum Punktgewinn reichte es aber nicht mehr. In der 88. Minute schickte Niklas Dorsch den eingewechselten David Otto, der für Kleindienst auflegte, der den Ball versenkte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7149386?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57548%2F
Nachrichten-Ticker