Tischtennis: Weihnachtsturnier
SV Cheruskia hofft auf 400 Teilnehmer

Laggenbeck -

„Es macht einfach Spaß. Alles hat rundum gepasst.“ Bestens zufrieden war vor einem Jahr Lukas Gustenberg nach Ende des 39. Tischtennis-Weihnachtsturniers von Cheruskia Laggenbeck. Erwartungsfroh blickt der Hauptorganisator auch auf die 40. Auflage am 27. und 28. Dezember in der Halle am Burgweg.

Dienstag, 24.12.2019, 07:00 Uhr
Das 40. Tischtennis-Weihnachtsturnier des SV Cheruskia steigt am kommenden Freitag und Samstag in der Halle am Burgweg in Laggenbeck.
Das 40. Tischtennis-Weihnachtsturnier des SV Cheruskia steigt am kommenden Freitag und Samstag in der Halle am Burgweg in Laggenbeck. Foto: Tobias Mönninghoff

Zum runden Geburtstag wünscht sich Gustenberg eine ähnliche starke Beteiligung wie 2018. Vor einem Jahr nahmen 355 Teilnehmer am SVC-Weihnachts-Event teil.

Das Turnier hat mittlerweile einen festen Platz im Terminkalender gefunden. Auch die Terminierung hat sich bewährt, bereits zum vierten Mal wird die traditionsreiche Veranstaltung direkt nach den Feiertagen ausgetragen. So werden am Freitag und Samstag wieder in zahlreichen Konkurrenzen die Sieger ermittelt.

Wie im vergangenen Jahr sollen in Fällen, in denen sich das Teilnehmerfeld nicht in Vierer-Gruppen aufteilen lässt, Fünfer-Gruppen gebildet werden, um allen Aktiven mindestens drei Spiele zu ermöglichen. Im Seniorenbereich wird wieder mit Zweiermannschaften gespielt. Hier bilden oft Spieler aus verschiedenen Vereinen ein Team, um so ein Turnier auch mal mit einem alten Freund oder ehemaligen Vereinskollegen spielen zu können. Die Ausnahmen bilden die Hobby- sowie Senioren/innen-40-Klasse, in denen Einzel und Doppel als getrennte Wettbewerbe gespielt werden.

Im Nachwuchsbereich erfolgt die Klasseneinteilung im zweiten Jahr rein nach Leistungsstärke, unabhängig vom Alter, um allen Teilnehmern ausgeglichene Wettkämpfe bieten zu können. Damen, Mädchen und Schülerinnen starten weiterhin gemeinsam mit Herren, Jungen und Schülern in den jeweiligen Leistungsklassen.

Los geht es in Laggenbeck bereits am Freitagmorgen um 10 Uhr mit den Spielen der B-, D-, und F-Klasse. Auch der A- und C-Nachwuchs ist dann im Einsatz. Erstmals gibt es in diesem Jahr die Hobby-Klasse. Für diese Teilnehmer beginnt das Turnier um 18.30 Uhr.

Weiter geht es am Samstag um 10 Uhr mit den A-, C- und E-Klassen sowie den B- und D-Nachwuchsteams. Ab 18.30 Uhr zeigen dann auch die Senioren/innen 40 ihr Können. In den Mannschaftklassen A bis F dürfen sich die Top-Drei-Platzierten wieder über Siegprämien freuen.

Im vergangenen Jahr dauerten die Spiele jeweils bis 3 Uhr nachts an. Organisator Lukas Gustenberg hofft, diesmal ein wenig früher Feierabend haben zu können. Wenn allerdings wieder alles so reibungslos verläuft wie 2018 und dann vielleicht sogar an der magischen 400-Starter-Marke gekratzt werden würde, dann würde sich Gustenberg auch gerne weiterhin die Nacht um den Ohren schlagen. 400 Teilnehmer zum 40. Tischtennis-Weihnachtsturnier wären für ihn eine dolle Sache.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7151304?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57548%2F
Nachrichten-Ticker