Fußball: Regionalliga West
Sportfreunde Lotte bestreiten drei Testspiele

Lotte -

Die Winterpause für die Sportfreunde Lotte ist nur von kurzer Dauer. Sie endet bereits am 2. Januar 2020. Um 14 Uhr startet für Trainer Ismail Atalan und seine Mannen die Vorbereitung auf die Fortsetzung der Rückrunde in der Regionalliga West.

Freitag, 27.12.2019, 16:32 Uhr aktualisiert: 27.12.2019, 16:40 Uhr
Gegen den VfB Homberg starten die Sportfreunde Lotte am 25. Januar wieder in die Rückrunde. Das Hinspiel gewann die Atalan-Elf mit 1:0. Ob in Homberg Marcell Sobotta (links) noch auflaufen wird, ist fraglich. Mehrere Drittligisten buhlen um den torgefährlichen SFL-Angreifer.
Gegen den VfB Homberg starten die Sportfreunde Lotte am 25. Januar wieder in die Rückrunde. Das Hinspiel gewann die Atalan-Elf mit 1:0. Ob in Homberg Marcell Sobotta (links) noch auflaufen wird, ist fraglich. Mehrere Drittligisten buhlen um den torgefährlichen SFL-Angreifer. Foto: Manfred Mrugalla

Mit 24 Punkten und Platz haben die Sportfreunde das alte Jahr abgeschlossen. Das erste Punktspiel im neuen Jahr wartet am 25. Januar (14 Uhr) mit dem Auswärtsspiel beim Duisburger Aufsteiger VfB Homberg. Damit bleiben der Atalan-Truppe gut drei Wochen Zeit, um für die Rückrunde den nötigen Schliff zu bekommen.

Das erste Testspiel steht am Samstag, 11. Januar 2020, an. Dann sind die Lotteraner zu Gast bei der U 21 des SC Paderborn . Anstoß ist um 14 Uhr (Kunstrasenplatz, Trainings- und Nachwuchsleistungszentrum). Vier Tage später testen die Sportfreunde beim Nord-Regionalligisten BSV Rehden. Anstoß ist um 18 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Sulingen. Dritte und letzter Testgegner vor dem Saisonwiederbeginn ist am Samstag, 18 Januar, der VfB Oldenburg. Das Spiel gegen den Nord-Regionalligisten findet um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Tecklenburg statt.

Zwischendurch geht es aber auch in die Halle. So nehmen die Sportfreunde Lotte am Sonntag, 12. Januar, am Hallenfestival der DJK Arminia Ibbenbüren teil. Dort treffen sie in der Gruppenphase auf Gastgeber Arminia, Oberligist FC Eintracht Rheine und Jong NEC Nijmwegen.

Noch keinen Nachholtermin gibt es aktuell für das ausgefallener Meisterschaftsspiel vom 7. Dezember beim TuS Haltern. Das erste Heimspiel im neuen Jahr bestreitet die Atalan-Elf am Sonntag, 2. Februar, gegen den 1. FC Köln 2 (14 Uhr, Stadion am Lotter Kreuz).

Wie der SFL-Kader im neuen Jahr aussehen wird, ist noch völlig offen. Der eine oder andere Akteur dürfte den Blau-Weißen wohl den Rücken kehren. Unter anderem steht Flügelflitzer Marcel Sobotta im Fokus mehrere Drittligisten. Durch die Querelen in der Hinrunde wegen ausbleibender oder verspätetet Gehaltszahlungen, hat der ehemalige Drittligist auf jeden Fall nicht mehr das beste Image. Die Außendarstellung kam oft schon einer Katastrophe gleich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7156347?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57548%2F
Nachrichten-Ticker