Handball-Oberliga
SC DJK Everswinkel - Jöllenbeck

Ihre weiße Heimweste und die Tabellenspitze wollen Everswinkels Handballerinnen am Sonntag ab 17 Uhr verteidigen. Das dürfte jedoch alles andere als einfach werden, denn mit Aufsteiger TuS Bielefeld/Jöllenbeck reist ein echter Stolperstein an.

Freitag, 05.12.2014, 09:12 Uhr

Leistungsträgerin: SC-DJK-Torhüterin Juliane Mohr.
Leistungsträgerin: SC-DJK-Torhüterin Juliane Mohr. Foto: Rene Penno

Ausgangslage

Der Spitzenreiter (15:3 Punkte) empfängt die Ostwestfalen (12:6), die ihm den Sprung auf Rang eins vor einer Woche mit dem Kantersieg über Drolshagen erst ermöglichten. Die aufgestiegenen Jöllenbeckerinnen haben sich schnell an die neue Liga gewöhnt und präsentieren sich mit 10:0 Punkten ebenso heimstark wie der SC DJK. Das Heimrecht spricht also klar zugunsten der Gastgeberinnen, die sich vor einer Woche einen ebenso bitteren wie unerwarteten Punktverlust beim 18:18 in Oerlinghausen erlaubten.

Personal

Fragezeichen stehen hinter dem Einsatz von Steffi Bülter und Britta Stelthove.

O-Ton

Everswinkels Trainer Tobias Mateina : „Das wird eine sehr unangenehme Aufgabe. Die Gäste spielen aus einer 5:1-Deckung und machen sehr viel Druck und Tempo. Sie können völlig unbeschwert auflaufen, denn sie liegen über ihrem Soll und möchten jetzt den nächsten Spitzenreiter stürzen. Meine Spielerinnen haben vor einer Woche erfahren, dass man gegen jeden Gegner mit vollem Einsatz zu Werke gehen muss, wenn man gewinnen will.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2922017?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F2555307%2F4843656%2F
Nachrichten-Ticker