Fußball Kreisliga A
VfL Ladbergen – SC Falke

Der Start des SC Falke Saerbeck verlief souverän. Es gibt deshalb keinen Grund, vor dem Kanalderby beim VfL Ladbergen an einem weiteren Erfolg zu zweifeln.

Freitag, 19.08.2016, 19:08 Uhr

Dennis Teupen 
Dennis Teupen  Foto: Stefan Bamberg

Ausgangslage

Falke Saerbeck ist mit einem souveränen 4:1 Heimsieg gegen Halen in die Saison gestartet. Lediglich eine schwache Endphase trübte etwas die Stimmung im Sparkassen-Stadion.

Der Gegner

In der vergangenen Saison konnte sich der VfL knapp über Wasser halten. Dieses Jahr hat die Truppe von Peter Melchers eine 1:4 Auftakt-Niederlage gegen Dörenthe kassiert. In den beiden vergangenen Derbys gegen Falke zeigte sich der VfL jedoch stets von seiner besten, bissigen Seite. Melchers Mannschaft verteidigte sehr tief und ließ die Falken das Spiel machen. Mit dieser Aufgabe tat sich die Konter-Elf von der anderen Kanalseite schwer. Dennoch setzte sich Saerbeck mit 3:2 und 1:0 in beiden Partien durch.

Personal

Falke-Coach Wienke muss auf Torwart Leon Berkemeyer verzichten. Ersatz-Schnapper Kevin Schiemenz zeigte sich jedoch zuletzt mindestens ebenbürtig. Größere Sorgen macht Wienke das Mittelfeld. Sechser Phillip Egbert und Flügelflitzer Marius Stallfort fehlen für das Derby. Wienke setzt dafür in der Zentrale auf die Erfahrung und Ruhe von Linksfuß Dennis Teupen.

Franjo Wienke

„Wir gehen zwar als Favorit in das Spiel, aber Derbys haben ihre eigenen Gesetze. Wir dürfen Ladbergen niemals unterschätzen.”

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4241594?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F4843631%2F4843636%2F
Nachrichten-Ticker