Handball: Bezirksliga
Überraschungssieg für Ahlener SG 3 beim TV Ennigerloh

Damit war nicht zu rechnen. Die Ahlener SG 3 hat vollkommen unerwartet zum Saisonauftakt beim TV Ennigerloh gewonnen. Bedanken konnte sie sich dafür vor allem bei einem Mann, der ein dickes Lob erhielt.

Sonntag, 10.09.2017, 17:09 Uhr

ASG-Torwart Markus Thiel zeigte in Ennigerloh eine starke Leistung und trieb den Gegner mit seinen Paraden zur Verzweiflung. 
ASG-Torwart Markus Thiel zeigte in Ennigerloh eine starke Leistung und trieb den Gegner mit seinen Paraden zur Verzweiflung.  Foto: lgu

Ahlen – Einen Überraschungserfolg landete die Dritte der Ahlener SG im Auftaktduell beim TV Ennigerloh. „Damit haben wir nicht gerechnet“, gab Trainer Ingo Zoppa nach den ersten beiden Saisonpunkten zu. Mit einem aufgrund von Verletzungen stark dezimierten Kader waren die Ahlener zum Auswärtsspiel gereist und gewann dennoch mit 22:20. Auf vier A-Jugendspieler hatte der Coach zurückgreifen müssen. „Die Jungs haben sich nach dem Sieg gefreut wie Bolle“, so Zoppa. Ausschlaggebend für den Auftakterfolg war eine disziplinierte Mannschaftsleistung und ein Torwart, der „sensationell gehalten“ hat, lobte der Trainer seinen Schlussmann Markus Thiel . Die Gäste gingen früh in Führung, konnten diese zur Halbzeit jedoch nicht halten. Die Partie ging auch nach dem Seitenwechsel hin und her. Nach 48 Minuten drehte die ASG jedoch mächtig auf und machte aus einem 16:16 eine 20:16-Führung und gab den Vorsprung bis zum Abpfiff nicht mehr ab. – ASG 3: Thiel, Settele (3), Muer (2), Osthues (3), Tinter (1), Podorf (2/2), Britt (1), Sczech, Bolte (1), Richter (2), Beil (7).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5140472?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F
Nachrichten-Ticker