DEL
Umbruch bei Grizzlys Wolfsburg: 14 Profis müssen gehen

Wolfsburg (dpa) - 14 Eishockey-Profis müssen die Grizzlys Wolfsburg nach dem schnellsten Saisonende seit elf Jahren in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verlassen.

Freitag, 08.03.2019, 12:45 Uhr aktualisiert: 08.03.2019, 12:48 Uhr
Einer von vielen Abgängen bei den Grizzlys Wolfsburgs: Björn Krupp (r).
Einer von vielen Abgängen bei den Grizzlys Wolfsburgs: Björn Krupp (r). Foto: Marius Becker

Zwei weitere Abgänge könnten zudem noch folgen. Das teilte der frühere Vize-Meister mit. Zu den prominenteren Abgängen zählen Nationalspieler Björn Krupp, der zu den Adler Mannheim wechselt, US-Verteidiger Jeremy Dehner und Angreifer Kris Foucault .

Dehner verlässt Wolfsburg aus privaten Gründen, der in der Vergangenheit oft verletzte Kanadier Foucault erhielt kein Vertragsangebot mehr. Mit William Wren und Alexander Karachun laufen noch Gespräche über eine mögliche weitere Zusammenarbeit.

Als Zugänge zur neuen Saison stehen bislang Garrett Festerling aus Mannheim und Dominik Bittner aus Schwenningen fest. Sportchef Charly Fliegauf sucht außerdem noch einen neuen Trainer. Als Kandidat gilt Ex-Bundestrainer Pat Cortina. Die Grizzlys hatten nach dem Abgang ihres langjährigen Coaches Pavel Gross nach Mannheim im vergangenen Jahr zum ersten Mal seit 2008 die Playoffs verpasst.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6457032?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1822434%2F1822435%2F
Umstrittenes Einkaufszentrum soll weitergebaut werden
Die Arbeiten am Hafencenter ruhen. Über Veränderungen am Projekt, die Grundpfeiler für einen neuen Bebauungsplan sind, wurde jetzt Einigung erzielt.
Nachrichten-Ticker