Corona-Pandemie
Eishockey-WM auch 2021 nicht in der Schweiz

Berlin (dpa) - Die wegen der Corona-Pandemie verschobene Eishockey-Weltmeisterschaft wird auch 2021 nicht in der Schweiz stattfinden.

Freitag, 01.05.2020, 11:56 Uhr aktualisiert: 01.05.2020, 11:58 Uhr
Die wegen der Corona-Pandemie abgesagte Eishockey-WM findet auch 2021 nicht in der Schweiz statt.
Die wegen der Corona-Pandemie abgesagte Eishockey-WM findet auch 2021 nicht in der Schweiz statt. Foto: Melanie Duchene

Der Schweizer Verband verzichtet wegen der ökonomischen Risiken in Zusammenhang mit dem Coronavirus auf einen Antrag beim internationalen Verband IIHF für eine Neuansetzung im kommenden Jahr. Das teilte Swiss Ice Hockey mit. In zwölf Monaten wird damit wie geplant in Lettland und Belarus (Weißrussland) gespielt.

Die WM 2020 sollte am kommenden Freitag in Zürich und Lausanne beginnen, war aber Ende März abgesagt worden. Die Organisatoren und IIHF-Präsident René Fasel hatten daraufhin die Option ins Spiel gebracht, dass die WM 2021 in der Schweiz nachgeholt werden könnte.

«Nach intensiven Abklärungen mussten wir erkennen, dass es kein realistisches Szenario ist, 2021 eine WM durchzuführen», sagte Verbandspräsident Michael Rindlisbacher in der Mitteilung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7392300?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1822434%2F1822435%2F
Nachrichten-Ticker