Fußball
WADA fordert mehr Bluttests im Fußball

London (dpa) - Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA hat mehr Bluttests und intelligentere Kontrollen im Fußball gefordert.

Dienstag, 12.02.2013, 16:16 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 12.02.2013, 16:10 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 12.02.2013, 16:16 Uhr

Nach wie vor sei es möglich, «dass ein Spieler einer Mannschaftssportart in seiner ganzen Karriere kein einziges Mal getestet wird», sagte WADA-Generaldirektor David Howman am Dienstag in London . « Fußball hat nicht genug EPO-Tests», ergänzte Agentur-Chef John Fahey. «Wir ermutigen sie, mehr zu tun.» Erst jüngst waren im Prozess gegen den spanischen Dopingarzt Eufemiano Fuentes Hinweise aufgetaucht, dass auch der spanischen Fußball-Erstligist Real Sociedad San Sebastián und andere Vereine die Dienste von Fuentes genutzt haben könnten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1514667?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F1740840%2F1740994%2F
Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Prozess vor dem Bundesarbeitsgericht: Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Nachrichten-Ticker