3. Liga
Erfurt geht gegen Heidenheim mit 0:4 unter

Erfurt (dpa) - Der FC Rot-Weiß Erfurt ist am Samstag in der 3. Fußball-Liga gegen den 1. FC Heidenheim mit 0:4 (0:3) buchstäblich untergegangen.

Samstag, 28.07.2012, 16:07 Uhr

Vor 3994 Zuschauern trafen Marc Schnatterer (6.), Marcel Titsch-Rivero (21.) und Michael Thurk (34./74. Foulelfmeter) für die Gäste. Damit haben die Thüringer einen klassischen Fehlstart hingelegt. Nach zwei Spieltagen liegen sie auf dem letzten Tabellenplatz. Vor allem die Abwehr offenbarte große Schwächen. Heidenheim untermauerte indes mit diesem eindrucksvollen Auswärtsauftritt seine Aufstiegsambitionen und verbesserte sich auf Rang drei.

Die frühe Gäste-Führung durch einen Freistoß von Schnatterer war etwas glücklich, da Rafael Czichos den Schuss abfälschte. Titsch-Rivero und Thurk (34.) erhöhten jeweils durch Konter nach katastrophalen Abspielfehlern der Erfurter. Nach der Pause wurde es für die Gastgeber nicht besser. Thurk baute die Führung per Elfmeter aus. Dabei wurden die Platzherren auch noch dezimiert, Marius Strangl (73.) sah wegen eines vorangegangenen Fouls die Rote Karte.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1036728?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F70831%2F1051925%2F1162910%2F
Was das „Bündnis für moderne Mobilität“ für Münster bringt
Oberbürgermeister Markus Lewe (r.) war am Donnerstag bei Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (M.) in Berlin zu Gast.
Nachrichten-Ticker