Fußball
Streich zu Doping-Vorwürfen: «Mir ist nie was begegnet»

Freiburg (dpa) - Freiburgs Trainer Christian Streich hat in seiner Zeit als aktiver Fußballprofi nach eigenen Angaben nie etwas mit Doping zu tun gehabt.

Mittwoch, 04.03.2015, 07:03 Uhr

«Das war Ende der 80er und in den 90er noch ein paar Jahre. Mir ist nie was begegnet, ich bin nie damit in Kontakt gekommen», sagte Streich . Er spielte zwischen 1985 und 1990 für die Stuttgarter Kickers , den SC  Freiburg und den FC Homburg 08.

Seit dem 2. März sehen sich der damalige Zweitligist SC Freiburg und der VfB Stuttgart mit dem Vorwurf konfrontiert, Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre Anabolika bestellt zu haben. Das geht laut einer Mitteilung aus Ermittlungsakten hervor, die die Kommission zur Untersuchung der Doping-Vergangenheit der Universität Freiburg ausgewertet hat. «Das hat uns natürlich überrascht. Die Leute sollen da jetzt weiter schauen, was ist», sagte Streich.

Der 49-Jährige meinte allerdings, dass vor einigen Jahrzehnten andere Rahmenbedingungen geherrscht hätten: «Wir haben damals mit extremen Verletzungen - einem Bänderriss oder Anriss - gespielt. Ich weiß nicht, was da teilweise gespritzt wurde oder was da war.» Er habe aber selbst nichts mitbekommen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3112595?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F50820%2F4844909%2F4844919%2F
Priester wehrt sich gegen Ausbeutung in der Fleischindustrie
 Fleischfabriken in der Kritik: Die Arbeitsbedingungen sind dort nicht immer menschenwürdig. Fleischfabriken in der Kritik:Die Arbeitsbedingungen sind dort nicht immer menschenwürdig. imagoimages
Nachrichten-Ticker