Fußball
Elf Zahlen zum 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

Sonntag, 30.10.2016, 13:10 Uhr

Darmstadt-Trainer Norbert Meier sah nur fünf Torschüsse seiner Mannschaft.
Darmstadt-Trainer Norbert Meier sah nur fünf Torschüsse seiner Mannschaft. Foto: Hasan Bratic

4 - Nur vier Torschüsse gab Darmstadt 98 beim 0:2 gegen RB Leipzig ab - so wenige wie noch nie seit dem Aufstieg 2015.

7 - Marcel Sabitzers Doppelpack beim 2:0 von RB Leipzig in Darmstadt waren bereits die Jokertore Nummer 6 und 7 des Aufsteigers.

9 - RB Leipzig ist erst der zweite Aufsteiger, der nach neun Spielen noch ungeschlagen ist. Der MSV Duisburg schaffte es 1993/94 zehn Mal.

10 - Im 89. Revierderby in der Bundesliga trennten sich Borussia Dortmund und Schalke 04 schon zum zehnten Mal 0:0 - so oft endete keine andere Bundesliga-Partie torlos.

14 - Seit 14 Bundesliga-Spielen ist der FC Ingolstadt sieglos. Den letzten Erfolg gab es im April vor eigenem Publikum gegen Gladbach.  Auswärts sind die Oberbayern im Jahr 2016 noch ohne Sieg.

22 - In der Saison 1994/1995 startete mit dem MSV Duisburg vor 22 Jahren letztmals ein Team in der Bundesliga so schlecht wie Ingolstadt. Die Duisburger stiegen am Saisonende ab.

24 - So viele Gegentore kassierte Werder Bremen nach neun Spieltagen und hat damit die schlechteste Abwehr der Liga.

13 - Tore hat Robert Lewandowski in elf Bundesligaspielen gegen den FC Augsburg erzielt, mehr als gegen jeden anderen Verein

28 - So viele Tore hat Yunus Malli mittlerweile für Mainz 05 in der Bundesliga erzielt. Damit fehlt ihm nur noch ein Treffer, um mit dem Führenden der Mainzer Torschützenliste Mohamed Zidan gleichzuziehen.

374 - Minuten ist Borussia Mönchengladbach in der Fußball-Bundesliga ohne Torerfolg.

1010 - Minuten musste der Augsburger Ja-Cheol Koo auf sein 23. Bundesliga-Tor warten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4401408?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F50820%2F4844896%2F4844899%2F
Münsteraner kaufen auf Vorrat: „Wir wollen vorbereitet sein“
H-Milch und Konserven sind heiß begehrt: Im ALDI-Markt am Bohlweg sind einige Regale bereits leer. Auch Herrmann Korte (82) hat einige haltbare Produkte auf Vorrat gekauft, falls er in den nächsten Tagen vorsichtshalber zu Hause bleiben müsse, sagt er.
Nachrichten-Ticker